Dienstag, 15. Mai 2018 12:51 Uhr

Rita Ora entschuldigt sich jetzt für „Girls“

Rita Ora entschuldigt sich bei jedem, der sich von ihrem neuen Song ‚Girls‘ wegen dessen Referenzen auf Bisexualität angegriffen fühlt.

Rita Ora entschuldigt sich jetzt für "Girls"

Rita Ora mit ganz jungen Fans. Foto: WENN.com

Die 27-jährige Sängerin veröffentlichte den Track, auf dem sie von Cardi B, Bebe Rexha und Charli XCX unterstützt wird, vergangene Woche und musste daraufhin mit Kritik von ihren Fans klarkommen. Sogar ihre Kollegin Hayley Kiyoko griff Ora an und behauptete, einige der Liedzeilen nutzten die Idee der Bisexualität aus. Nun hat die britische Sängerin eine offizielle Erklärung veröffentlicht, in der sie sich bei jedem entschuldigt, der sich von ihrem Song angegriffen gefühlt hat. Darin erklärt sie, sie würde der LGBTQ-Gemeinde „niemals bewusst Schaden zufügen“ wollen.

Erklärung auf Twitter

In dem Statement auf Twitter heißt es: „Hallo an alle, die das lesen. ‚Girls‘ wurde geschrieben, um meine Wahrheit zu repräsentieren und ist eine genaue Wiedergabe eines sehr echten und ehrlichen Erlebnisses in meinem Leben. Ich hatte romantische Beziehungen mit Frauen und Männern in meinem Leben und dies ist meine persönliche Reise. Es tut mir leid, wenn meine Ausdrucksweise in meinem Song jemanden verletzt hat. Ich würde der LGBTQ-Gemeinde und irgendjemand anderem niemals bewusst Schaden zufügen.“

Weiter heißt es: „Ausblickend hoffe ich, dass die Fortsetzung meiner künstlerischen Ausdrucksweise meine Fans darin bestärkt, so stolz auf sich selbst zu sein, wie ich es gerade lerne, auf diejenige zu sein, die ich bin. Ich bin meinen Fans immer dankbar dafür, dass sie mir beigebracht haben, mich zu lieben, egal was passiert. Ich habe danach gestrebt, während meiner Karriere einen Beitrag für die LGBTQ-Gemeinde zu leisten und werde es immer tun. In Liebe, Rita.“

Hayley Kiyoko hatte unter anderem eine Liedzeile kritisiert, in der es heißt: „Manchmal möchte ich einfach Mädchen küssen / Rotwein, ich will einfach Mädchen küssen.“ Sie erklärte, der Text deutete an, dass Rita Mädchen nur in betrunkenem Zustand küsse und dies der LGBTQ-Gemeinde nicht helfe.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren