Dienstag, 3. September 2019 15:33 Uhr

Rita Ora singt für toten Avicii

Foto: imago images / ITAR-TASS

Bei dem Gedenkkonzert für Avicii im Dezember werden Rita Ora und Adam Lambert auftreten. Die Veranstaltung wird von der ‚Tim Bergling Foundation‘, die sich nach dem Tod des schwedischen DJs im April gründete, organisiert.

Bei dem Konzert soll auf psychische Krankheiten und das Stigma, das diese immer noch umgibt, aufmerksam gemacht werden. Bei dem Event in Stockholm werden am 5. Dezember erstmals einige von Aviciis Songs live gespielt – ein lang gehegter Traum des verstorbenen Musikers. Der Vater des ‚SOS‘-Interpreten, Klas Bergling, erklärte: „Tim hatte Pläne, seine Musik sollte zusammen mit einer großen Live-Band gespielt werden, jetzt machen wir seinen Traum zur Wirklichkeit und geben Fans die Chance, seine Musik auf diese einzigartige Weise zu genießen.”

Quelle: instagram.com

Gemeinsamer Song

Rita Ora nahm 2017 den Song ‚Lonely Together‘ mit Avicii auf, während Adam 2013 auf ‚Lay Me Down‘ gefeatured wurde. Auch viele bekannte DJs und Sänger, mit denen der Star kooperierte, werden bei dem Konzert auf der Bühne stehen. Eine 30-köpfige Live-Band wird die Songs dabei neu interpretieren.

Die Einnahmen der Ticketverkäufe gehen an Charity-Organisationen, die sich für Menschen mit psychischen Problemen, insbesondere in der Suizid-Prävention, einsetzen. Auch die Erlöse aus dem im Juni posthum veröffentlichten Album ‚TIM‘ werden für soziale Zwecke verwendet.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren