Sonntag, 29. April 2018 19:06 Uhr

Rita Ora trauert

Briten-Popstar Rita Ora brach bei einem Musikfestival vor tausenden von Leuten in Tränen aus, als sie den Song „Lonely Together“performte, der zusammen mit dem verstorbenen DJ und Produzenten Avicii entstand.

Rita Ora trauert

Foto: WENN.com

Rita trat am Freitagabend beim „538Koningsdag“-Festival in den Niederlanden auf. Sie unterbrach ihre Show, um dem berühmten DJ auf rührende Weise zu gedenken. Avicii war letzte Woche in Muscat, Oman im Alter von 28 überraschend und plötzlich verstorben. Aussagen seiner Familie lassen stark darauf schließen, dass sein Tod ein tragischer Selbstmord war.

Ora warnte die Menge bereits vor, dass der Track „Lonely Together“ es ihr schwer machen würde: „Dieser Song wird sehr schwer für mich zu singen sein“. Sie sagte auch, dass der DJ „ihr Leben verändert hätte“, bevor sie ihre Hände und das Mikro hinter ihren Rücken legte und eine Schweigeminute für den verstorbenen Musiker einlegte. „Er war ein sehr guter Freund von mir. Ich habe mitgekriegt, wie ein paar DJs einige seiner Musik vorher gespielt haben. Ich habe diesen Song, den wir zusammen gemacht haben, nicht mehr gesungen, seitdem er gestorben ist. Bis heute. […] Wir haben an dem letzten Song zusammengearbeitet, den er herausgebracht hat und es wird sehr hart für mich werden, diesen zu singen. Einer meiner besten Freunde und ich würde es wirklich schätzen.“

„Mein Herz ist gebrochen“

Zuvor hatte Ora getwittert: „Ich finde keine Worte. Ich erinnere mich, wie großartig es war, ,Lonely Together‘ gemeinsam aufzunehmen. Und es ist so, als wäre es gestern gewesen, dass wir miteinander gesprochen haben. Mein Gedanken sind bei Aviciis Familie, seinen Freunden und Fans, die ihn unterstützt haben. Möge er in Frieden ruhen. Er ist zu früh von uns gegangen. Ich bin am Boden zerstört. Mein Herz ist gebrochen“. (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren