Freitag, 23. November 2018 10:17 Uhr

Rita Ora versaut Thanksgiving-Parade mit Playback-Panne

Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Ein Satz mit X, lieber Rita Ora, das war wohl nix! Die Sängerin hatte die Ehre, bei der bekannten Macys Parade in New York während der Thanksgiving-Feierlichkeiten aufzutreten. Doch die Sängerin verpatzte ihre Performance und wird von ihren Fans geröstet, wie ein Truthahn!

Rita Ora versaut Thanksgiving-Parade mit Playback-Panne

Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Was war passiert? Die Thanksgiving-Parade in New York wird von Millionen Menschen verfolgt und gehört zu dem Feiertag, wie eben der Weihnachtsmann zu Weihnachten. Wenn nun Millionen Augenpaare auf dich gerichtet sind, sollte man sich als Künstlerin selbstverständlich besonders viel Mühe geben.

Rita Ora entschied sich für diesen wichtigen Auftritt jedoch für eine Playback-Performance, die dazu auch noch völlig in die Hose ging. Was bereits fünfjährige Kinder in der Mini-Playback-Show bravurös über die Bühne brachten, bekam Rita einfach nicht gebacken. Sogar ein Blinder mit Krückstock raffte, das sie Playback sang, da sie ihre Lippen nicht synchron zur Musik bewegte.

John Legend beschützt Rita Ora

Auf Twitter hagelte es selbstverständlich Kritik, doch einer stellte sich schützend vor Rita: John Legend, der ebenfalls auftrat. „Fun Fact. Während dieser Parade müssen wir alle Playback singen. Ich hoffe, es hat euch allen trotzdem gefallen“, er schob jedoch noch hinterher: „Ihr solltet wissen, wenn ihr zu meiner Show kommt, wird der Gesang zu 100 Prozent live sein!“

Quelle: instagram.com

Auch Rita rührte in diesem Zuge nochmals ordentlich die Werbetrommel für ihre eigenen Konzerte: „Es ist ärgerlich für uns, aber egal. Alle meine Shows sind zu 100 Prozent live und waren es immer.“ Na dann…

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren