Mittwoch, 30. Oktober 2019 14:09 Uhr

Robbie Williams lässt seine Tochter umsonst arbeiten

imago images / Ritzau Scanpix

Robbie Williams wird die Lizenzgebühren seiner Tochter Teddy für deren Mitarbeit an seinem Weihnachtssong zunächst einbehalten. Die siebenjährige Tochter des ‚Let Me Entertain You‘-Interpreten hat einen kleinen Beitrag zu dem Song ‚Home‘ geleistet, der auf Robbies Weihnachtsalbum ‚The Christmas Present‘ zu hören ist.

Die Lizenzgebühren, die Teddy zustehen, wird der Sänger zunächst behalten, bis sein Nachwuchs älter ist. In der ‚Bizarre‘-Kolumne der ‚The Sun‘-Zeitung verriet Robbie: „Nein, noch nicht. Ich werde sie behalten.“ Auf die Frage, ob Teddy in den Credits genannt wird, erklärte der Star: „Das weiß ich nicht, es ist kein Duett, es geht nur um einen kleinen Teil.“

Quelle: instagram.com

„Sie hatte es echt drauf“

Der 45-jährige Sänger hörte Teddy eines Tages in seinem Aufnahmestudio zuhause singen und war von ihrer Stimme sehr beeindruckt. Wie die Mitarbeit seiner Tochter an dem Song zustande kam, enthüllte der Künstler mit den Worten: „Teddy ist auf einem Track, der ‚Home‘ heißt. Ich habe ein Aufnahmestudio in meinem Haus und die Kinder gehen da auch hin. Zu dem Zeitpunkt sang sie und ich sagte, ‚Du kannst gut singen – denkst du, dass du dir diese Wörter merken kannst?‘. Sie hatte es echt drauf.”

Robbie hatte scherzend verraten, dass seine 40-jährige Frau Ayda Field und seine anderen zwei Kinder es nicht auf den Song schafften. Auf Instagram Live kündigte Robbie an: „Dieses Weihnachten singt Theodora Rose Williams das erste Mal auf einem Robbie Williams-Lied mit.“

Das festliche Album erscheint am 22. November und beinhaltet auch ein Duett mit dem Boxer Tyson Fury. Robbie freute sich darüber, dass auch Bryan Adams und Rod Stewart Songs für sein Album aufnahmen, da die beiden Musiker ihn schon immer inspirierten.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren