Samstag, 26. Mai 2018 20:54 Uhr

Robbie Williams und die Gerüchte um den ESC

Schon seit einigen Monaten kursieren immer wieder Gerüchte um eine mögliche Teilnahme von Briten-Popstar Robbie Williams beim Eurovision Song Contest 2019. In diesem Jahr gewann ja die etwas zur Fülle neigende israelische Powersängerin Netta Barzilai.

Robbie Williams und die Gerüchte um den ESC

Foto: WENN.com

Nun räumte Robbie mit den Gerüchten auf und verkündete, dass er nicht dabei sein würde im nächsten Jahr. In einem lustigen Instagram-Live-Chat sprach er über das Thema mit seinem Vater und einem israelischen Fan. Williams erklärte, dass er schlicht und einfach „nichts zu promoten habe“. Hahaha! In dem witzigen Chat erklärte der 44-Jährige: „Ich glaube nicht, dass ich da sein werde im nächsten Jahr. Ich habe gerade nichts zu promoten. Ich werde also nächstes Jahr in Europa gar nichts machen“.

Der „Love my Life“-Star enthüllte aber auch kürzlich, dass er ein großer Fan von Nettas Siegersong „Toy“ sei und ab und zu sogar ihre bekannten Hühnergeräusche nachahmen würde. Radiomoderator Scott Mills hatte das Halbfinale des Wettbewerbs für die Briten präsentiert und verriet dort auch, dass der Sänger plane, im nächsten Jahr bei dem weltberühmten Musikevent aufzutreten.

Er hatte nicht „Nein“ gesagt

Mills erzählte der „Sun“: „Ich habe Robbie vor nicht allzu langer Zeit gefragt, ob er es machen würde und er hatte mir gesagt, dass er drüber nachdenken würde.“ Williams sei ein fantastischer und großartiger Musiker. „Sollten so ein großer Performer wie er und auch andere große Stars einfach mal sagen ‚Ja, ich mache es“, dann würde es die Wahrnehmung des Wettbewerbs sofort verändern.“

Es sieht aber ganz danach aus, als würde Robbie im Moment ganz andere Projekte vor sich haben. Offenbar ist er der „Royal Shakespeare Company“ beigetreten um ein Stück für die musikalische Version von David Walliams „The Boy In The Dress“ zu komponieren. (SV)

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren