Robbie Williams wurde bei Take That rausgemobbt. Von ihm!

Robbie Williams wurde bei Take That rausgemobbt
Robbie Williams wurde bei Take That rausgemobbt

IMAGO / APress

17.02.2021 09:15 Uhr

Robbie Williams wurde aus seiner ehemaligen Band gemobbt. Jason Orange hat einen großen Anteil daran, wie jetzt enthüllt wurde.

Der ‚“ock DJ“-Interpret wurde vor Jahrzehnten mit seinen Bandkollegen von Take That zur erfolgreichsten Boyband Großbritanniens „aller Zeiten“, dann, vor 25 Jahren, gaben sie plötzlich ihr Aus bekannt.

„Robbie hasst mich“

Jetzt verriet ihr Ex-Manager Nigel Martin-Smith gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Ich will es hier mal ganz konkret sagen. Aber die Wahrheit ist: Jason hat Robbies Ausstieg aus der Band vorangetrieben. Bis zum heutigen Tag hasst mich Robbie, weil er denkt, dass ich hinter seinem Weggang stecke, aber es war Jason, der ihn zusammen mit Gary zuerst dazu gedrängt hat.“

Doch irgendwann gab es mehr Streitereien, als alle anderen dachten: „Jason und Gary kamen zu mir nach Hause.“

Jason Orange war der Einpeitscher

Und weiter: „Jason sagte mir, dass Robbie gehen müsse und gab mir den Eindruck, dass ALLE in der Band das wollten, aber ich fand am nächsten Tag heraus, dass Mark und Howard nichts davon wussten. Dann kam Robbie, sie hatten ein Treffen und das war’s. Schon bevor Robbie die Band verlassen hat, gab es Spannungen. Es war der Anfang vom Ende.“

Erst 2013 gab Robbie Williams zu, dass Jason ihn zum Ausstieg gedrängt habe. Martin-Smith: „Streit gab es wirklich selten. Eigentlich nur bei der Frage, wer zuerst geschminkt werden muss. Sie haben es gehasst.“ Trotzdem sagt er über ein mögliches Comeback: „Ich denke, dass es bald passieren wird.“ (Bang)