07.05.2019 16:54 Uhr

Rod Stewart fliegt Privatjet, seine Band nimmt den Bus

Foto: Michael Wright/WENN.com

Rod Stewart besteht auf einen Privatjet, wenn er auf Tour geht. Der 74-jährige Sänger tourt momentan mit seinem neuesten Album ‘Blood Red Roses‘ durch Europa. Während seine Band mit dem Bus von Ort zu Ort fährt, besteht er selbst auf sein eigenes persönliches Flugzeug.

Rod Stewart fliegt Privatjet, seine Band nimmt den Bus

Foto: Michael Wright/WENN.com

Gegenüber ‘BBC Radio 2‘ meinte er: „Also die Band reist mit dem Bus und ich habe ein Privatjet. Ich denke, ich habe es verdient, nach all diesen Jahren in einem Wohnmobil, seitdem ich 18 war.“ Neben den eher ungemütlichen Reiseumständen hat der ‘Maggie May‘-Hitmacher aber auch gute Erinnerungen an die alte Zeit damals: „Es war lustig, wenn wir einen Gig hatten, die Jungs haben ihre Verstärker und ihre Instrumente und alles tragen müssen und ich lief hinein mit meinem Mikro und sagte, ‘Das ist meins!‘“

Er machte es für 35 Euro

Rod ist einer der erfolgreichsten Künstler in der Geschichte, nachdem er zunächst als Frontmann in mehreren Bands wie die Jeff Beck Group, Faces oder Long John Baldry and the All Stars mitspielte, bevor er als Solo-Star durchstartete. Damals dachte er jedoch nicht daran, einmal so großen Erfolg zu haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sir Rod Stewart (@sirrodstewart) am Apr 10, 2019 um 5:20 PDT

„Long John fragte mich, ob ich bei seiner Band mitmachen wollte, für 30 Pfund (35 Euro), was damals viel war. Ich dachte, das würde für sechs Wochen sein, was für ein nettes Auto reichen müsste. Das war alles, was ich damals dachte. Und alles machten wir, weil wir die Musik liebten. Es gab kein Bestreben, berühmt zu werden. Wir liebten einfach die Musik und wir spielten sie. Das war es!“