Rolling Stones veröffentlichten dieses Video für verstorbenen Charlie Watts

Rolling Stones veröffentlichten dieses Video für verstorbenen Charlie Watts
Rolling Stones veröffentlichten dieses Video für verstorbenen Charlie Watts

IMAGO / ZUMA Wire

28.08.2021 09:30 Uhr

Die Rolling Stones haben Charlie Watts in einem neuen Video Tribut gezollt.

Der Schlagzeuger ist Anfang dieser Woche im Alter von 80 Jahren verstorben und die „Brown Sugar“-Rocker haben ihn mit einem Zusammenschnitt von Momenten aus seiner Karriere geehrt.

Zusammenschnitt mit Bildern von Charlie Watts

Ein zweiminütiger Clip, der auf den Social-Media-Accounts der Band gepostet wurde und zu dem man den 1974 erschienenen Track „If You Can’t Rock Me“ hört, enthält eine Reihe von Videos und Fotos aus Charlies Jahren bei den Stones. Ein Clip zeigt Charlie, wie er der Band beigetreten ist und wie er damals erwartet hat, dass die Rolling Stones nur ein Jahr halten werden. Er sagte: „Als die Stones mich baten, mitzumachen, sprachen sie von einer Band, mit anderen Worten von einer Verpflichtung. Also dachte ich: ‚Oh, das wird ein Jahr so gehen und dann wird es nächstes Jahr zusammenklappen.‘“

Ein Foto, das in der Montage gezeigt wird, zeigt auch Charlie, wie er die Augen über die Faxen von Frontmann Sir Mick Jagger verdreht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Rolling Stones (@therollingstones)

Watts starb am 24. August

Das Video endet mit einem Bild von Charlies Schlagzeug, auf dem ein „Geschlossenes“ Schild hängt, das von seinem Bandkollegen Keith Richards zu Charlies Ehren in den sozialen Medien gepostet wurde.

Charlies Tod wurde am Dienstag (24. August) von seinem Publizisten Bernard Doherty bekannt gegeben. In einer Erklärung sagte dieser: „Mit großer Trauer verkünden wir den Tod unseres geliebten Charlie Watts. Er starb heute friedlich in einem Londoner Krankenhaus im Kreise seiner Familie. Charlie war ein geschätzter Ehemann, Vater und Großvater und als Mitglied der Rolling Stones einer der größten Schlagzeuger seiner Generation. Wir bitten darum, dass die Privatsphäre seiner Familie, Bandmitglieder und engen Freunde in dieser schwierigen Zeit respektiert wird.“ (Bang)