Mittwoch, 11. Januar 2012 17:46 Uhr

Ronan Keating arbeitet an neuem Soloalbum

London. Briten-Popstar Ronan Keating bringt ein neues Album heraus. Der Sänger, der seinen Durchbruch in den 90er-Jahren mit der Band Boyzone schaffte und auch als Solo-Künstler Erfolge feiern konnte, wird demnächst mit einer neuen Platte zurückkehren und sich auf dieser auch an ein neues Genre wagen.

„Ich arbeite an einem neuen Studio-Album, von dem ich hoffe, dass ich es in diesem Jahr herausbringen kann. Es ist mein erstes Studio-Album seit fünf Jahren und es werden brandneue Songs darauf sein“, verrät der irische Popstar (auf dem Foto mit seiner Gattin Yvonne Conoll) gegenüber der britischen Tageszeitung ‚The Sun‘. „Im Moment hat es eine Folk-Stimmung, aber der Sound ändert sich ständig.“

Im letzten Jahr stand Keating für das Musical ‚Goddess‘ vor der Kamera, das in diesem Jahr in die Kinos kommen soll, und weiß schon jetzt, dass es nicht leicht sein wird, Kritiker auch als Schauspieler zu überzeugen. „Es ist schwieriger für jemanden wie einen Sänger zu beweisen, dass man ein Schauspieler sein kann, weil die Leute sofort sagen wollen: ‚Oh, er ist nicht gut'“, erklärt er laut ’stuff.co.nz‘. „Jemand wie Harry Connick Jr. hat sich selbst komplett als Schauspieler etabliert, wahrscheinlich mehr als als Sänger… Jon Bon Jovi hat einige Filme gemacht und hat das gut gemacht.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren