Donnerstag, 10. Oktober 2019 15:58 Uhr

Sam Smith will keine „akustische, gefühlvolle Popmusik“ machen

Foto: imago images / UPI Photo

Sam Smith wird sein neues Album 2020 veröffentlichen. Der 27-jährige Sänger wendet sich von der „akustischen, gefühlvollen Version von Popmusik ab“ und möchte fröhlichere Popsongs singen.

Der Sänger verriet: „Dadurch fühlte ich mich wirklich gut und glücklich. Ich denke, dass ich vor Kurzem eine Seite von mir zeigte, die ich sonst nur für mich behalte oder nur meiner Familie und Freunden zeige. Ich zeigte es allen und alle waren begeistert. Das gab mir fast die Erlaubnis, das zu tun, was ich immer machen wollte, aber wovor ich Angst hatte, nämlich Popmusik.“

Alles wegen Calvin Harris

Sam Smith wurde wegen eines Duetts mit Calvin Harris auf dem Track ‚Promises‘ von 2018 dazu inspiriert, neue Musik aufzunehmen und hat seit der Kollaboration nicht mehr mit dem Schreiben aufgehört. In einem Gespräch in der ‚Zach Sang Show‘ fügte der ‚Too Good at Goodbyes‘-Künstler hinzu: „Ich habe mich auf natürliche Weise wieder ans Studio gewöhnt und mit dem Schreiben angefangen. Ich kam in den Zug und schwamm mit der Welle mit und seitdem konnte ich nicht mehr mit dem Schreiben aufhören.“

Das Album wird der Nachfolger von ‚The Thrill of It All‘ von 2017 sein und es bleibt zu hoffen, dass Sams Fans seine neuen Songs besser finden, als es der ‚Money on My Mind‘-Interpret tut.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren