Samstag, 25. November 2017 18:21 Uhr

Samu Haber: „Mein nächster freier Tag ist Heiligabend“

Samu Haber zählt bei ‚The Voice of Germany‘ auch in diesem Jahr zu den absoluten Lieblingen der Zuschauer. Jetzt sprach er u.a. über die Produktion der Show und seine Fitness.

 Samu Haber: "Mein nächster freier Tag ist Heiligabend"

Foto: Universal Music

Die Produktion für „The Voice“ bedeutet für mich etwa 40 Tage Zeitaufwand in einem halben Jahr“, sagte der blonde Finne im Gespräch mit der ‚Neuen Westfälischen‘. „Mein nächster freier Tag im Kalender ist Heiligabend. Ende Juni haben die Aufzeichnungen begonnen.“ Zeitgleich habe seine Band Sunrise Avenue mit der Plattenfirma über das Album „Heartbreak Century“ gesprochen, das Anfang Oktober erschienen ist.

„So ein Produktionstag dauert von 10 bis 22 Uhr, zwischen 14 und 15 Uhr gehen die Kameras an. In den Blind Auditions folge ich meinen Instinkten wie ein wildes Tier. Ich achte auch darauf, was die anderen Coaches machen. Ob sie buzzern. Das Beste ist, wenn alle buzzern und sich das Talent für mich entscheidet. Das gibt Gänsehautmomente im Studio. Es macht Spaß, die Talente im Team zu fördern und mit den Kollegen eine gute TV-Show zu machen. Wir lieben den Wettkampf gegeneinander.“

 Samu Haber: "Mein nächster freier Tag ist Heiligabend"

Foto: Universal Music

Samu geht gerne ins Fitnessstudio

Der 41-Jährige hält sich auch entsprechend fit, hat vor drei Momentane mit dem Rauchen aufgehört. „Ich kann mir nicht vorstellen, in schlechter Verfassung auf die Bühne zu gehen. Ich mache nicht zu viel, gehe gerne ins Fitnessstudio. Zweimal im Jahr spiele ich Eishockey, aus Spaß.“ Snowboarden sei z.B. sein absoluter Lieblingssport. „Aber das geht nicht in der Stadt. Da muss ich irgendwo hinreisen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren