Freitag, 5. April 2019 19:19 Uhr

Sarah Connor und „Vincent“: Neuer Song über Coming-Out

Sarah Connors neuer Song ‚Vincent‘ ist vom Coming-Out eines Teenagers inspiriert. Die 38-jährige Sängerin kündigte vor gerade einmal vier Tagen die Veröffentlichung ihrer neuen Single an und sofort entstanden Spekulationen um den Titel des Songs, der der ‚Wie schön du bist‘-Interpretin offenbar sehr wichtig ist.

Sarah Connor und "Vincent": Neuer Song über Coming-Out

Foto: AEDT/WENN.com

So wurde bereits gemutmaßt, es handele sich um eine Referenz auf John Travoltas Rolle des Vincent Vega in ‚Pulp Fiction‘ oder auf den legendären Maler Vincent van Gogh. Sogar eine mögliche Kollaboration mit Schauspieler Vince Vaughn wurde nicht ausgeschlossen.

Nun offenbarte Sarah ihren Fans allerdings über die ‚Bild‘-Zeitung den wahren Hintergrund von ‚Vincent‘.

Mut und Selbstvertrauen

Am Donnerstag konnten die Anhänger der stimmgewaltigen Blondine ihren Star noch auf Instagram in einem Video singend unter der Dusche bewundern und der Boulevard-Zeitung erklärte sie nun, wie ihr die Idee zu dem Track kam. So habe sie sich mit einer Mutter unterhalten, deren jugendlicher Sohn sich ihr gerade als homosexuell geoutet hatte. „Mich hat das sehr berührt, denn ich weiß, wie viel Mut und Selbstvertrauen es einen Jungen mitten in der Pubertät, auf der Suche nach Identität, kosten muss, so offen zu sich und seinen Gefühlen zu stehen“, so Connor.

Sarah Connor und "Vincent": Neuer Song über Coming-Out

Foto: Universal Music

Die Inspiration, die die Goldstimme aus der Begegnung mit der anderen Frau zog, steckte sie in den neuen Song, dessen Titel nicht der wahre Name des Teenagers, sondern ein fiktionaler sei, der stellvertretend für alle jungen Menschen stehe, die mit ihrer Identitätsfindung haderten. Sarah erklärte weiter: „‚Vincent‘ steht symbolisch für alle Jungen und Mädchen in der Pubertät, auf der Suche nach Orientierung und Identität.“ Im kommenden Herbst können die Fans sich neben der neuen Musik ihres Idols auch darauf freuen, sie wieder live bewundern zu können – dann geht Sarah nämlich wieder auf große Konzerttour, wo sie zu einhundert Prozent auch ‚Vincent‘ im Gepäck haben wird.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren