22.02.2020 17:44 Uhr

Sasha will mit einer ungewöhnlichen Show auf Tour gehen

imago images / osnapix

Zu Beginn seiner Karriere Ende der Neunzigerjahre bekam Popstar Sasha schnell den Stempel „Schmusesänger“ aufgedrückt. Den ist er inzwischen los, trotzdem blickt er weiterhin skeptisch auf diese Umschreibung zurück.

„Ich habe nie selbst entschieden, dass ich ein Schmusesänger sein will, wobei ich das Wort gar nicht kannte, bevor ich damit betitelt wurde. Ich finde das völlig deplatziert“, erklärt der der 48-Jährige jetzt im Gespräch mit t-online.de. Er meinte ferner, dass man den Stempel „lange behält“.

Der Popstar habe sich aber auch gar nicht groß bemüht, dieses Image loszuwerden. „Ich habe gedacht, ich mache einfach immer so weiter, mache, was ich mache und irgendwann wird sich das schon auflösen. So ist es dann auch gekommen, aber man muss schon einen langen Atem haben.“

Mit eigener Show auf Tour

Sasha sieht sich inzwischen auch längst nicht mehr nur als Sänger, sondern auch als Entertainer: „Ich versuche jetzt auch eine eigene Show zu machen. Da arbeite ich mit Hochdruck dran. Das soll keine Konzerttour sein, sondern eine richtige Show. Der Wort-/Musikanteil wird eher halbe-halbe sein und ich werde anhand von Musik Geschichten aus meinem Leben erzählen.“ Das klingt eigentlich spannend. Zumal Sasha als begnadeter Parodist bekannt ist (siehe die Videos hier).

Über die neue Showidee „Sasha – Die Show“ schreibt er auf Facebook: „Mit den Liedern, die meine wichtigsten Momente begleitet haben, geht’s auf eine Reise durch Genres und Anekdoten. Leute, damit wird für mich ein Traum wahr! Ich bin wahnsinnig gespannt auf diese Abende und hoffe, dass wir uns da eine unvergessliche Zeit machen!“ Zunächst sind drei Termine im Oktober in Hamburg geplant.

Zuletzt war er bei RTL mit der neuen Show „Alles auf Freundschaft – Die Mälzer & Sasha Show“ zu sehen. Die zweite Ausgabe Anfang Februar sahen nur noch 1,78 Millionen. Erfolge sehen bei RTL anders aus. Ob es eine Fortsetzung gibt steht in den Sternen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sasha (@sasha.music) am Feb 16, 2020 um 11:50 PST