Mittwoch, 26. Februar 2020 13:35 Uhr

Schrecklich: Whitney Houston geht wieder auf Tour

Foto: imago images / teutopress

Nein, das ist kein Scherz. Whitney Houston ist acht Jahre nach ihrem Tod wieder auf der Bühne zu sehen – als Hologramm! Die erste Aufführung fand schon am Dienstag in Großbritannien statt.

Die legendäre Sängerin Whitney Houston, die durch „I Will Always Love You“ und „I Wanna Dance With Somebody“ berühmt wurde und am 11. Februar 2012 im Alter von 48 Jahren starb, ist nun wieder auf der Bühne zu sehen. Die Show von „Ein Abend mit Whitney“ beinhaltet eine mehr oder weniger gelungene digitale Nachahmung der Popsängerin und wurde Dienstagabend erstmals im britischen Sheffield aufgeführt. Bis Anfang April tourt das Hologramm dann durch England und Europa, wobei auch Termine in Mexiko und Nordamerika bekanntgegeben werden sollen.

Die Schwägerin Pat Houston äußerte sich zu dem postumen Programm: „Im Geist von Whitney bin ich mir sicher, dass wir das Richtige tun. Das ist was sie wollte.“ Die Higher Love-Interpretin starb unerwartet an Ertrinken in der eigenen Badewanne einen Tag bevor die Grammy Awards verliehen wurden.

„Ich werde immer sehr emotional, wenn ich das sehe, weil es dem so, so nah ist, was sie wollte.“ Twitter hatte wieder eine prompte Antwort: „Es sollte ein Hologramm geben, wo Pat hinter Whitney ihr Geld zählt“

Wie würde Whitney das finden?

Der Körper der verstorbenen Amerikanerin ist in der Mitte der Bühne in Form eines Hologramms zu sehen. Begleitet wird sie von zwei Tänzern und einer Live Band. Doch wie ist es möglich, Whitney als Hologramm darzustellen?

Mithilfe von einem Körperdouble, CGI und stundenlangem Aufzeichnungen von Live Performances wurdedie Mutter von Bobbi Kristina Brown (†2015) halbwegs wieder lebendig. Gruselig ist es trotzdem. Verantwortlich für das gewöhnungsbedürftige Spektakel ist die Firma „Base Hologram“. Zuvor projizierte sie schon den amerikanischen Countrysänger Roy Orbison ( †1988) an die Glaswand. Mit Whitney hat sich das Unternehmen nun eine der ganz Großen geangelt. Doch, man muss sich fragen: Würde die Interpretin diese Wiederbelebung auch gutheißen?

Hier gibt es den Trailer:

„An Evening with Whitney Houston“ wird auch nach Deutschland kommen. Am 20. März ist „sie“ in Berlin und Tickets sind ab 55 Euro erhältlich.

Das könnte Euch auch interessieren