Dienstag, 19. November 2019 09:41 Uhr

Schwesta Ewa ist bald weg: Fans sollen doch bitte ihr neues Album promoten

imago images / Jan Huebner

Erst vor wenigen Wochen meldete sich Schwesta Ewa völlig überraschend nach einer längeren Pause über Instagram zurück. 2017 wurde die Rapperin nämlich zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Den geplanten Haftantritt im September konnte die 35-Jährige wohl etwas nach hinten verschieben, denn die Skandalnudel ist nach wie vor auf freiem Fuß. Dennoch hat die gebürtige Polin die Zeit vor dem Knast gut genutzt und sogar ein neues Album produziert.

Gerade verkündete sie ihren Fans in einem Post das Veröffentlichungsdatum ihrer Platte.

Wann genau die „Schubse den Bullen“-Interpretin hinter Gitter fährt, ist noch nicht öffentlich bekannt. Eigentlich wurde sie schon vor zwei Monaten in der JVA Düsseldorf erwartet – ohne ihre 10 Monate alte Tochter. Als die Künstlerin erfahren hat, dass ihr ein Gefängnis zugeteilt werden würde, in dem keine Kinder erlaubt sind, äußerte sie sich über ihre Sozialen Netzwerke entsprechend fassungslos und motzte gegen die deutsche Justiz.

Quelle: instagram.com

Album trägt den Namen ihrer Tochter

Doch offensichtlich konnte Ewa den Antritt ihrer Strafe um ein paar Monate verzögern. Bevor sie sich vermutlich schon bald  bis auf weiteres in ihre Zelle verabschiedet, hat die Musikerin ihren Anhängern einen würdigen Abschied hinterlassen. Wie sie nun über Instagram mitgeteilt hat, erscheint ihr neues Album am 31. Januar 2020. Die Platte hat sie nach dem Vornamen ihrer Kleinen „AAliyah“ benannt.

„Bin bald weg“

Zu dem Beitrag schrieb die ehemalige Prostituierte: „Die Promo übernimmt ihr bitte, bin bald weg.“ Die bitte an die Follower für die neuen Songs Werbung zu machen, ist wohl ein eindeutiger Hinweis darauf, dass sie das Release-Datum wohl nicht mehr in Freiheit feiern darf.

Dann wird sie nämlich für schwerwiegende Delikte wie Körperverletzung, sexueller Verführung Minderjähriger und Steuerhinterziehung die Konsequenzen tragen müssen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren