Sonntag, 29. Mai 2011 14:25 Uhr

Shakira will Popsongs in arabischer Sprache aufnehmen

Rabbat. Die kolumbianische Popsängerin Shakira will zurück zu ihren Wurzeln und Popsongs, wenn nicht sogar ein ganzes Album in arabischer Sprache aufnehmen, wie sie jetzt verriet. Don William Mebarak Chadid, der Vater der 34-Jährigen, ist ein gebürtiger New Yorker libanesischer Herkunft und Shakira ist Arabisch und bedeutet „die Dankbare“.

Gestern sagte Shakira auf einer Pressekonferenz in Rabbat/Marokko laut AFP: „Es wäre eine Herausforderung, ein Album in arabischer Sprache aufzunehmen“. Dennoch müßte sie aber erstmal ein Hürde überwinden: „Ich würde erstmal arabisch lernen.“ Unter dem Gelächter der anwesenden Journalisten sagte die Sängerin, sie beherrsche aber schon zwei Worte: „ateeni boosa“.

Ein Element aus dem Nahen Osten gibt Shakira ja schon seit Jahren bei ihren Auftritten zum Besten: den orientalischen Bauchtanz.

Shakira gastierte gerade beim Festival Of World Music in Marokko.

Foto: Jaume de la Iguana

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren