Donnerstag, 12. Januar 2012 11:02 Uhr

Sido veröffentlicht heimliche Hymne aus „Blutzbrüdaz“

Berlin. Mit ‚Blutzbrüdaz‘ ködert Sido, Deutschlands Rapper und Entertainer No 1, wöchentlich immer noch über 100.000 Zuschauer in die deutschen Kinosäle und erntet überall nur beste Kritiken für sein Spielfilmdebüt. Der Soundtrack „Blutzbrüdaz – Die Mukke zum Film“ ist auf dem steilen Weg in die Top 10 der deutschen Albumcharts.

Und Sido wäre nicht Sido, hätte er nicht für jedes Ereignis den passenden Song am Start. Es ist, als hätte es nur den passenden Moment gebraucht, um die heimliche Hymne aus „Blutzbrüdaz“ auch als Single zu veröffentlichen.

„Hol Doch Die Polizei“ feat. B-Tight erscheint Ende Januar. Wem das jetzt alles zuviel Anglerlatein war: es ist wohl der humorvollste Song, der je in 2 Minuten 30 gegen den erhobenen Zeigefinger scheinbarer Autorität geschrieben worden ist. Ein Song, der schon jetzt auf dem Weg ist, Kult zu werden.

Allen, die an einer Persönlichkeit hinter den Schlagzeilen interessiert sind, sei am Freitag (13. Januar) ein nachhaltiger, aber nicht minder unterhaltsamer Fernsehabend empfohlen. Um 23.15 Uhr strahlt das WDR Fernsehen den Film „Sidos Welt“ von Nicola Graef aus. Garantiert für alle Altersklassen geeignet und garantiert ein Film, bei dem sich mal wieder die ganze Familie gemeinsam vor dem Fernseher versammeln kann, ohne dass es zu Generationskonflikten kommen wird.

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren