Dienstag, 7. Mai 2019 20:15 Uhr

„Sing meinen Song“ (7): Alles über Milow

Foto: TVNOW / Markus Hertrich

Am 7. Mai startet die sechste Staffel von „Sing meinen Song“ und diesmal lädt Gastgeber Michael Patrick Kelly nach Südafrika ein. Als Künstler mit dabei ist Milow, der seit Jahren seine Fans mit seiner sanften Stimme begeistert. Wir stellen alle Kandidaten vor.

„Sing meinen Song“ (7): Alles über Milow

Foto: TVNOW / Markus Hertrich

Milow wird am 14. Juli 1981 unter dem bürgerlichen Namen Jonathan Vandenbroeck geboren und ist ein belgischer Musiker. Das Aufwachsen in einer musikalischen Familie prägt ihn schon in jungen Jahren. Als Kind nimmt er unter anderem Akkordeon-, Klavier- sowie Gitarrenunterricht und spielt während seiner Schulzeit in verschiedenen Bands. Mit der Absicht, später ein internationales Publikum ansprechen zu können, entscheidet er sich 2003 dazu, unter dem Bühnennamen Milow aufzutreten.

„Sing meinen Song“ (7): Alles über Milow

Foto: TVNOW / Markus Hertrich

2006 veröffentlicht Milow unter seinem eigenen Label sein Debütalbum „The Bigger Picture“. Die Single „You Don’t Know“ vom Album verhilft ihm dabei zu einem ersten internationalen Erfolg: Der Song schafft es in vielen europäischen Ländern in die Charts. Mit „Ayo Technology“, einem Cover des Songs von 50 Cent und Justin Timberlake, gelingt ihm zwei Jahre später ein Überraschungserfolg. Die Neuinterpretation erklimmt gleich in mehreren Ländern die Spitze der Charts. 2009 veröffentlicht der Musiker sein neues Album „Milow“, das in mehreren Ländern ausgezeichnet wird – in Deutschland bekommt er für das Album Platin. Mit „North and South“ (2011), „Silver Linings“ (2014) und „Modern Heart“ (2016) folgen weitere Alben.

„Sing meinen Song“ (7): Alles über Milow

Foto: TVNOW / Markus Hertrich

Mein bester „Sing meinen Song“-Moment war…
…als Paddy eine sehr emotionale Version von „Way Up High“ gesungen hat – ein Song, den ich über meinen Vater schrieb, der im Alter von 53 im Jahr 2008 plötzlich verstarb. Und die lange Umarmung nach Paddys Performance.

Meine größte musikalische Herausforderung war…
…das erste Mal auf Deutsch zu singen. „Weiße Tauben“ von Johannes Oerding war der erste Song, den ich jemals komplett auf Deutsch gesungen habe. Ich war sehr nervös, aber ich liebe den Song und seine Emotionen.

Als die anderen Künstler meine Songs sangen…
Es war unvergesslich und einmalig, andere Künstler meine Songs singen zu hören. Es hat mir viele Erinnerungen gebracht an eine Zeit, in der ich diese Songs allein in einem Raum geschrieben habe, lange bevor ich Erfolg als Sänger hatte.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren