Bei Sprung auf der BühneSmudo bei Auftritt der Fanta 4 verletzt – Krankenhaus!

Smudo live
Smudo hat sich bei einem Auftritt am Knie verletzt.

IMAGO / Stefan M Prager

dpadpa | 27.08.2022, 13:20 Uhr

Smudo von den Fantastischen Vier ist am Freitag bei einem Auftritt in Bonn gestürzt und schwer verletzt. Deshalb sagt die Band ihr heutiges Konzert ab.

Fanta-4-Rapper Smudo wurde am Freitagabend bei einem Open-Air-Konzert schwer verletzt.

Die Fantastischen Vier – derzeit aus Anlass ihres 30-jährigen Jubiläums auf Deutschland-Tour – spielten am Freitagabend im Bonner Hofgarten vor 14.000 Fans eines ihrer gefeierten Konzerte. Bei einer Zugabe verletzte sich Smudo jedoch und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Berichten zufolge verletzte sich der 54-Jährige bei einem Sprung von einer Stufe mitten im ersten Zugabe-Song „Populär“ und blieb danach regungslos am Bühnenboden liegen, so der Kölner „Express“.



Fantastischen Vier und Zuschauer geschockt

„Das war kein Stunt, das ist echt“, so Thomas D. (53). „Wir müssen aufhören, Leute. Da kann man nichts machen. Bitte sendet eure positive Energie zu Smudo.“ Fans zeigten sich geschockt. Michi Beck (54) rief laut „Express“: „Scheiße, dass ein so toller Abend so enden musste. Aber Bonn, es war schön, dass ihr da wart!“

Thomas D. meldete sich am Samstag nach der fast zweistündigen Show nochmal bei Twitter. Dort schrieb er: „Was soll man da sagen? Letztens Konzert der für immer 30 Jahre Tour, und bei der Zugabe verletzt sich Smudo am Knie so das wir das Konzert abbrechen müssen. Und jetzt liegt mein Freund im Krankenhaus.“

Konzert in Osnabrück muss ausfallen

Und auch die Fantastischen Vier meldete sich nach der Diagnose und schrieb heute auf Facebook: „Smudo hat sich gestern in Bonn bei der Zugabe auf der Bühne eine Sehne am Knie gerissen. Daher müssen wir das heutige Konzert in Osnabrück leider verschieben. Wir versuchen, einen Ersatztermin in 2023 zu finden, Tickets behalten ihre Gültigkeit. Wir melden uns bei Euch, sobald wir dazu mehr wissen. Gute Besserung Smudo!“

Smudo, der mit bürgerlichem Namen Michael Bernd Schmidt heißt, wohnt seit Jahrzehnten in Hamburg. Die Fantastischen Vier („Die Da!?!“) gelten als Wegbereiter des deutschen Sprechgesangs, 1989 gab die Band ihr erstes Konzert unter diesem Namen.

(K&T/dpa)