Samstag, 17. August 2019 21:45 Uhr

Snoop Dogg findet sich selbst total einzigartig

Foto: imago images / Starface

Snoop Dogg ist überzeugt, dass er eine Musiklücke füllt. Der 47-jährige Rapper hat erst sein neues Album ‚I Wanna Thank Me‘ veröffentlicht, von dem er überzeugt ist, dass es etwas einzigartiges repräsentiert, was Fans so noch nicht gehört haben.

Im Interview mit ‚Billboard‘ erklärte Snoop Dogg: „Es fühlt sich so an, als würde ich immer eine Lücke füllen. Wenn ich Musik mache, habe ich das Gefühl, dass [meine Musik] gebraucht wird, weil es sie in dieser Form noch nicht gibt.“

Seine Musik hat sich verändert

Der Künstler gab außerdem zu, dass sich seine Musikrichtung im Rap-Bereich über die Jahre hinweg deutlich verändert habe: „Bei diesem besonderen Projekt habe ich mir gedacht, ‚Wo passe ich in diesem Rap-Spiel am besten hin?‘ Ich bin nicht mehr so jung […]. Ich bin jetzt so was wie ein großer Onkel für all die Rapper da draußen. Sie schicken mir ihre Songs und versuchen, auch ein Teil davon zu sein – daher heiße ich sie Willkommen, weil es ihre Zukunft ist.“

Die jungen Musiker von heute seien nun diejenigen, die das Spiel bestimmen. „Und wenn sie mit mir ein Lied aufnehmen möchten, dann bleib ich im Spiel, dann bleib ich im Gedächtnis wenn die jungen Kids meine Stimme hören, anstatt dass sie sich fragen, ‚Wer ist dieser alte Mann, der da rappt?! Er sollte sich irgendwo hinsetzen, mit einem Gehstock, und in Frieden ruhen.‘ Um Gottes Willen, nein, nein, nein, und nochmal nein!“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren