03.05.2020 09:08 Uhr

Spice Girls basteln auch während Corona weiterhin an Projekten

Foto: imago/ZUMA Press

Die Spice Girls planen noch weitere musikalische Projekte. Emma Bunton, die innerhalb der ‚Viva Forever‘-Band als „Baby Spice“ bekannt ist, hat gegenüber ‘MailOnline’ angekündigt, dass ihre britische Girlband noch weiteres plant: „Es gibt immer noch einige ziemlich aufregende Dinge, die von den ‚Spice Girls‘ kommen. Drücken wir die Daumen, dass wir mehr Shows geben können.“

Und weiter erklärte die Blondine: „Ich habe mit Geri [Horner] und den anderen Frauen gesprochen. Wir sprechen über andere Projekte. (…) Live-Shows sind gerade etwas schwer zu organisieren, aber es gibt auch noch viele andere kleine Projekte.“

Schwierig zu organisieren

Danach gefragt, was die Zukunft für sie bereithält, antwortete Emma Bunton kürzlich gegenüber ‚BBC Radio 2‘: „Wir sprechen da die ganze Zeit drüber. Wir stehen uns sehr nahe. Wir haben alle unsere Familien, unsere Kinder, und wir lieben es, Sachen zusammen zu machen, aber es ist schwierig, uns alle zusammen zu kriegen, um Dinge abzusegnen und sicherzustellen, dass wir alle die gleiche Sache tun wollen. Aber wir werden immer diese Einheit sein und manchmal sagen wir ‚Okay, lasst uns touren‘ und manchmal machen wir einen Auftritt, ‚lasst uns einen Animationsfilm machen’…“

Die Blondine verriet auch, dass sie selbst sich während der ‚Spice World Tour‘ in diesem Jahr eine „leichte Lungenentzündung“ eingefangen hatte, nachdem sie mehrere Male im Regen auf der Bühne stand. Dennoch sei es ihre „liebste“ Tour aller Zeiten gewesen, wie sie weiter berichtete: „Ich habe es total geliebt, aber danach bin ich zusammengebrochen. Das ist es, was der Doktor sagte: ‚Ein leichter Fall von Lungenentzündung.‘ Es war so großartig und solch ein Hoch, aber wir haben viel im Regen getanzt und es ging richtig rund.“

Das könnte Euch auch interessieren