Samstag, 16. Februar 2019 22:11 Uhr

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Fotos: Michael Wright/FayesVision/Joseph Marzullo/WENN.com

Sie müssen tagelang Drehbücher wälzen und zahlreiche Texte auswendig lernen, außerdem sind sie kreativ, schreiben selbst und sind ausgesprochen redegewandt in jeder Hinsicht. Doch auch wenn die Stars und Sternchen nach außen hin immer perfekt wirken, bringen sie doch den einen oder anderen Makel mit. Einige Berühmtheiten können zum Beispiel nicht richtig lesen und schreiben. Wir haben hier mal eine Auswahl.

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Fotos: Michael Wright/FayesVision/Joseph Marzullo/WENN.com

Regisseure, die nicht lesen und schreiben können?! Ja, die gibt es!

Wer würde glauben, dass der legendäre Regisseur Quentin Tarantino unter Legasthenie leidet? Doch das filmische Genie ist tatsächlich absolut kein Lese-und Schreibtalent. Besonders in Sachen Rechtsschreibung hapert es wohl. Möglicherweise ist das aber auch nicht verwunderlich, denn mit 15 brach der „Kill Bill“-Regisseur die Schule ab, um lieber Schauspieler zu werden. Nebenbei bemerkt: der 51-Jährige soll einen IQ von 160 besitzen.

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Foto: wenn.com

Trotz seiner brillanten 40-jährigen Erfolgs-Karriere machte Steven Spielberg keinen Hehl daraus, an Legasthenie zu leiden. Der weltberühmte Regisseur verbrachte schon als kleiner Junge seine Zeit lieber am heimischen Schnitt-Platz, als in der Schule. Der „ET“-Erschaffer nutzte dann eher seine visuellen Fähigkeiten und schrieb und drehte mit erst 16 Jahren seinen ersten Film „Firelight“.

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Foto: JRP/WENN

Auch dieser Starkoch ist dabei

Zwar schreibt Jamie Oliver „nur“ Kochbücher, aber auch dafür muss man die Lehre der Buchstaben beherrschen. Tat er aber viele Jahre nicht, denn auch der Starkoch hatte eine ausgeprägte Lese-und Schreibschwäche. Er las erst zum ersten Mal mit 38 (!) ein ganzes Buch komplett aus. Der 43-Jährige gilt als ein Verächter der modernen Schulbildung.

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Foto: Rocky/WENN.com

So einige Schauspieler betrifft es

Schauspieler und Scientology-Anhänger Tom Cruise steht voll und ganz zu seiner Lese-Rechtsschreibschwäche. Bei dem Schauspieler wurde die Krankheit erst sehr spät erkannt – und zwar im Alter von 26, als er schon ein gefeierter Hollywood-Star war. Die Diagnose bekam er übrigens, als er Scientologe wurde.

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Foto: Mario Mitsis/WENN.com

Keira Knightley liest nicht so gerne. Das könnte daran liegen, dass die Schauspielerin damit Schwierigkeiten hat. Im Alter von sechs Jahren wurde bei ihr Legasthenie diagnostiziert. Ihre Schauspielleidenschaft habe ihr aber wundersamerweise dabei geholfen, mit dem Lesen trotzdem weiterzumachen.

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Foto: Lia Toby/WENN.com

Sie durfte nämlich nicht ihr Hobby, die Schauspielerei ausüben, wenn sie sich nicht mehr Mühe geben würde, legten ihr ihre Eltern damals auf. Das zahlte sich aus. „Ich kann nicht besonders gut lesen und schreiben – aber mit Drehbüchern komme ich gut klar“, so Knightley gegenüber der „Daily Mail“.

„Ich dachte, ich wäre nicht schlau“

Jennifer Aniston gab vor einigen Jahren ebenfalls zu,  an der Lese-und Schreibschwäche gelitten zu haben. Legasthenie wurde allerdings lange nicht diagnostiziert bei dem RomCom-Star. „Ich dachte ich wäre nicht schlau. Ich konnte mir einfach nichts merken“, so Aniston gegenüber dem „Hollywood Reporter“.

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Foto: Brian To/WENN.com

Orlando Bloom hat seine Legasthenie zu seinem Vorteil genutzt. Er ist der Überzeugung, dass er es gerade wegen der Lese-Schreib-Schwäche so weit gebracht hat in Hollywood. Er musste sich als Jugendlicher nämlich immer doppelt so schwer anstrengen, wie andere. Das macht Sinn.

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Foto: WENN.com

Musiker mit Lese-Rechtschreibschwäche

Mit der US-Zeitschrift „Parade“ sprach Cher (die übrigens mal eine Affäre mit Tom Cruise gehabt haben soll) über ihre Legasthenie und erzählte, dass sie in der Schule riesige Probleme im Schreiben und Lesen hatte.

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Joseph Marzullo/WENN.com

„Ich war schlecht in der Schule. Ich mochte sie nicht. Ich lernte alles übers Zuhören, denn ich konnte nicht richtig lesen. Ich konnte schreiben, wenn ich das langsam machte. Ich wusste aber auch, dass ich nicht blöd war“. Ihre Mutter habe ihr immer wieder Mut zugesprochen und gesagt, dass Lesen und Schreiben für ihre Tochter „später nicht so wichtig sein würde“. Recht hat sie behalten!

Für R. Kelly dürfte es dann wohl eher schwieriger werden, sich die Anklagepunkte gegen ihn durchzulesen. Der Sänger machte in den vergangenen Jahren allerdings kein Geheimnis daraus, Legastheniker zu sein.

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Foto: Sony BMG

„Ich kann nicht einmal richtig lesen und ich habe keine Angst dazu zu stehen“, sagte er gegenüber „Perezhilton.com“ bei einem Musikfestival in Chicago. „Der einzige Grund, warum ich die Mittelschule geschafft habe ist, dass ich ein ziemlich guter Basketballspieler war“.

Auch John Lennon hatte zu Lebzeiten Schwierigkeiten, sowohl beim Lesen und Schreiben, als auch beim Konzentrieren. Dem Musiker wurde nicht nur Legasthenie, sondern auch noch die Aufmerksamkeitsdefizitstörung ADHS diagnostiziert.

Stars, die nicht lesen und schreiben können

Foto: Universal Music

Durch seine mangelnden Kenntnisse und wenig ausgeprägten Kenntnisse in Schrift und Wort flog er schon als Junge von der Schule – und gehört auch noch nach seinem Tod zu den Unvergessenen der Musikwelt.

Der hier macht Witze über seine Legasthenie

Als Teenager nutzte Robbie Williams die Gelegenheit und machte aus der Not eine Tugend. Mit seiner Legasthenie kokettierte er als junger Mann und riss pausenlos Witze über seine Schwäche. In Interviews verwechselte er zu gerne und mit voller Absicht Fachwörter und einmal sagte er sogar: „Ich werden einen Song schreiben mit dem Titel: „Nur weil du Legasthenie hast, bedeutet das nicht, du wärst nicht fett“. Den hätten wir gern mal gehört.

 

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren