Freitag, 23. November 2018 20:17 Uhr

Stefanie Heinzmann: Hinschmeißen und Hebamme werden?

Um Popstar Stefanie Heinzmann (29) war es lange ruhig. Doch diese Auszeit hatte einen ernsten Hintergrund, wie sie jetzt verriet.

Stefanie Heinzmann: Hinschmeißen und Hebamme werden?

Foto: Becher/WENN.com

Nach ihrem letzten Album „Chance of Rain“ stand Heinzelmann kurz vor dem Burnout. „Ich war die letzten acht Jahre nur unterwegs und habe alles gespielt, was ich konnte. Das war auch genau richtig so und hat Spaß gemacht. Aber vor zwei Jahren kam ich an einen Punkt, da wurde ich sehr müde und war nur noch schlecht gelaunt. So kannte ich mich nicht“, gesteht die Schweizerin.

Quelle: instagram.com

Sie wollte alles hinschmeißen

Im Gespräch mit Moderatorin Barbara Schöneberger sprach sie erstmals über diese schwierige Zeit. „Ich habe mir daraufhin sehr viele Auszeiten genommen und mir überlegt, alles hinzuschmeißen und eine Ausbildung als Hebamme zu machen. Das ist einfach so ein schöner Beruf. Oder Schreiner, das finde ich auch toll.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Barbara Schöneberger (@barbara.schoeneberger) am Nov 23, 2018 um 8:05 PST

Überwunden habe sie die Krise durch eine ausgiebige Pause, in der sie Abstand vom stressigen Musik- und Tourneealltag gewann. „Nach drei Monaten hatte ich wieder meine erste Probe mit meiner Band. Hier dachte ich, dass ich in der Musik schon richtig bin. Das war dann ein schöner Moment! Und genau diesen Moment habe ich gebraucht.“

Warum Stefanie Heinzmann den Leuten außerdem sehr gerne auf den Mund schaut, erzählt sie im Radio-Talkformat „Mit den Waffeln einer Frau“ – immer samstags von 11:00 bis 13:00 Uhr und sonntags von 16:00 bis 18:00 Uhr auf barba radio. – Der Radiosendung von Barbara Schöneberger.

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren