Freitag, 11. Januar 2019 12:00 Uhr

Stefanie Heinzmann zeigt sich mit ihrer neuen Single extrem verletzlich

Um die Schweizer Sängerin Stefanie Heinzmann war es gefühlt längere Zeit ganz schön still. Jetzt meldet sie sich mit einer neuen Single, die als Vorbote für ihr kommendes Album verstanden werden darf, das Ende März auf den Markt kommt.

Stefanie Heinzmann zeigt sich mit ihrer neuen Single extrem verletzlich

Foto: Benedikt Schnermann

Heute ist mit „Mother`s Heart“ die erste offizielle Single vom neuen Album erhältlich. Stefanie Heinzmann schaut mit uns in den Spiegel in „Mother`s Heart“. Fragend, ehrlich, nah. Wie haben wir uns mit acht Jahren gesehen? Wie mit zwölf? In „Mother’s Heart“ erzählt uns Stefanie, wie sie als Kind Schönheitsidealen hinterher strebte, während sie ihr Äußeres als Teenager unbedingt auf Krawall bürsten wollte.

„Ich habe Phasen, da finde ich mich einfach total doof“

Ein Suchen und Zweifeln. Doch wozu? Ist unser Körper nicht Geschenk genug? „Ich habe Phasen, da finde ich mich einfach total doof. Bin ich weiblich genug? Sind die Brüste zu klein? Ist der Hintern zu dick? Wir sind oft so gemein zu uns selbst. Da kamen mir meine Eltern in den Sinn, die einfach nur stolz auf mich sind, egal was ich mache. Für die bin ich das hübscheste und tollste Mädchen der Welt“, sagt Stefanie.

Stefanie Heinzmann zeigt sich mit ihrer neuen Single extrem verletzlich

Foto: Benedikt Schnermann

Ein Mix aus Gänsehaut und Empowerment

Dieser Gedanke inspirierte sie zu „Mother’s Heart“. Ein hochgradig zeitgemäßer Song, der unsere Einzigartigkeit und unser Menschsein feiert. Der uns den Druck nimmt, sich ständig zu vergleichen, zu entschuldigen, zu perfektionieren. Und zu dem sich beherzt tanzen lässt – mit all unseren Unsicherheiten. „Es kann nicht alles ständig total geil sein. Die Phasen, durch die wir gehen, sind gut und wichtig, um sich kennenzulernen“, erklärt Stefanie.

„Mother’s Heart“ startet als nachdenkliche Ballade und steigert sich zur Pophymne. Ein Mix aus Gänsehaut und Empowerment, getragen von Stefanies starker Stimme. Ihr Gesang ist empfindsam, ermutigend, euphorisch. „Der Song soll alle mit dem Gefühl aufladen, dass sie einfach toll sind, so wie sie sind.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren