Montag, 9. Januar 2012 18:51 Uhr

Superstar Adele: Auftritt bei Grammy-Gala noch immer fraglich

New York. Adele hofft darauf, bei den Grammys zu singen. Die Sängerin unterzog sich vor kurzem einer Operation an ihren Stimmbändern, nachdem an diesen Blutungen festgestellt worden waren und plant fest, am 12. Februar bei der Verleihung der Grammys aufzutreten.

Wie die Zeitung ‚New York Daily News‘ berichtet, hat die 23-Jährige bisher jedoch noch nicht die Erlaubnis ihrer Ärzte, bei dem Event zu singen.
„Die Produzenten der Grammys fänden es wunderbar, wenn Adele auftreten und die Show eröffnen würde“, zitiert das Blatt einen Insider. „Aber sie kann ihnen bis Anfang Februar noch keine Zusage geben und das verstehen sie.“

Um sich schneller von der Operation im November zu erholen, habe das Stimmwunder mit der Zustimmung der Ärzte inzwischen damit begonnen, wieder mehr zu sprechen, fügt der Informant hinzu. „Adeles beste Freundin hat zudem in den vergangenen Wochen warme Kompressen um ihren Hals gelegt, um den Heilungsprozess ihrer Stimmbänder zu beschleunigen.“

Ende Dezember hatte ein Nahestehender der Sängerin, die für sechs Grammys nominiert ist, bereits behauptet, dass sie schon wieder mit leichten Gesangsübungen begonnen habe. „Sie hat vor kurzem mit grundlegendem Gesangsunterricht angefangen, aber sie lässt es langsam angehen.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren