Samstag, 23. Juni 2012 16:14 Uhr

Superstar-Paranoia: Madonna will nirgends Spuren hinterlassen

Neues aus Absurdistan: Madonna hat Angst, ihre Fans könnten ihre DNA klauen! Deswegen hat die berühmte Sängerin angeblich extra ein ‚Sterilisations-Team’ angeheuert, das sicher geht, dass, wenn sie beispielsweise ein Hotelzimmer verlässt, keine hartnäckigen Spuren hinterlässt. Sprich, das Team muss jedes noch so kleine Haar der Popdiva entfernen.

Wie der britische ‚Mirror’ berichtet, sollen auch äußerst sterile Handtücher dafür sorgen, Fans nicht auf dumme Hintergedanken kommen zu lassen. So soll es zumindest soll es bei ihrer derzeitigen Welttournee ablaufen. Es soll verhindert werden, dass Fans auf diesen Wege an Haare, Haut oder Speichel von Madonna gelangen könnten

Nicht nur vor diebischen Fans fürchtet sich aber die zweifache Mutter, auch vor versteckten Kameras, weswegen die Garderobenräume akribisch genau danach abgesucht werden müssen. Und weil Madonna auf Nummer sicher gehen will, ist es keiner anderen Person aus ihrer selbst und einer kleinen Auswahl von Angestellten befugt, den Backstagebereich, geschweige denn ihre Garderobe zu betreten, bevor nicht alles akribisch von DNA befreit ist.

Alvaro Ramos, Konzertpromoter Portugal erzählte dazu: „Wir mussten äußerst vorsichtig sein. Es geht nur um ihre Sicherheit und um ihr Wohlergehen. Ich verstehe es, aber es ist auch anstrengend!“

Unser Foto zeigt Madonna bei Dreh ihres Videos ‚Turn Up The Radio‘ am Mittwoch in Florenz.

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren