Dienstag, 23. November 2010 08:54 Uhr

Take That feiern sensationellen Charterfolg

London. Nachdem die mit Robbie Williams wiedervereinigte britische Kapelle Take That in der ersten Woche unglaubliche 522.000 ihrer Alben ‚Progress‘ verkauft haben, gab es am Sonntagabend einen zünftigen Umtrunk. Mehr noch: Das neue Album verkaufte sich sogar noch mehr als alle Alben in der aktuellen britischen Top 10 zusammen!

Die Band um Gary Barlow, Robbie Williams, Maerk Owenb, Howard Donald und Jason Orange trankendeshalb  auf ihren Erfolg, nur Robbie blieb beim Tee, weil er neuerdings ganz abstinent lebt.

Barlow sagte dazu im Interview mit der BBC: „Wir haben noch ein bisschen gefeiert. Das passiert nicht oft, aber ich habe die Schnäpse verteilt. Ich dachte nur ‚Rob, Du willst doch nicht, oder?'“ Mark Owen fügte hinzu: „Du  hast doch gesagt, wir wollen keinen drauf machen und warst dann der Erste, der Party gemacht hat.“

Take That sind neben Cher, Justin Bieber und Cameron Diaz am 4. Dezember Gast bei „Wetten, dass ….?“ in Düsseldorf.

Auch in Deutschland stehen die Zeichen auf Erfolg: Das am letzten Freitag erschienene Album steht vom ersten Verkaufstag an in den Trendcharts mit weitem Abstand auf Platz 1!

Am 03. Dezember – einen Tag vor ihrem Auftritt bei „Wetten, dass…?“ – erscheint die Dokumentation „Take That: Look Back, Don’t Stare – A Film About Progress“ gesondert auf Einzel-DVD und als Teil der Album Special Edition! Mit dem Film gewähren Gary, Mark, Howard, Robbie & Jason exklusive und überaus persönliche Einblicke in die Geschehnisse der letzten 12 Monate und erzählen über ihre Bedenken, Hoffnungen und Visionen. Dabei werden Take That u.a. bei den Aufnahmen zu dem wohl wichtigsten Album ihrer Karriere begleitet. Ehrlich, persönlich & offen – die wahre Geschichte hinter der wohl spannendsten Wiedervereinigung des Jahres.

Am 17.12. ist die Band auf RTL dann Gast in Kerklings Show „Hapes zauberhafte Weihnachten“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren