Dienstag, 16. November 2010 14:34 Uhr

Take That: Neues Album mit Jahrhundert-Verkaufsrekord

London. Das neue Album „Progress“ von Take That ist das am schnellsten verkaufte Album des Jahrhunbdeerts auf der britischen Insel. Die Die Official Charts Company bestätigte jetzt, dass die wiedervereinigten Gruppe mit ihrem neuen Werk bereits am ersten Verkaufstag gestern über 235.000 Exemplare verkauft hat. „Das ist eine phänomenale Leistung von einer bereits überaus erfolgreiche Band“ sagte Geschäftsführer Martin Talbot dazu.

Den bisherigen Rekord hielten Oasis mit ihrem Album “Be Here Now”. 1997 verkaufte sich die Platte 350.000 Mal an nur einem Tag.

Am 19. November kommt „Progress“ auch in Deutschland auf den Markt. Eine DVd mit einer Dokumentation über die Reunion von Take That kommt am 3. Dezember in die Läden.

Mit „Progress“ veröffentlichten Take That nun ihr erstes Album, das sie seit ihrer Trennung vor 15 Jahren wieder in Originalbesetzung aufgenommen haben. Gary Barlow, Robbie Williams, Mark Owen, Jason Orange und Howard Donald besiegelten die Wiedervereinigung aller Wiedervereinigungen bereits im Anschluss an ihre Rekord-Tour The Circus Live 2009 in New York. Kurz darauf gingen sie gemeinsam mit Robbie Williams ins Studio, um an neuem Material zu arbeiten. Sie nahmen zunächst sechs Songs auf – unter anderem die erste Single „The Flood“ (in England auf Platz 2 der Charts) –, die den Grundstein für das von Stuart Price produzierte Album legten.

Fotos: Hamish Brown, Bryan Adams

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren