Mittwoch, 6. November 2019 09:23 Uhr

Taylor Swift: Die Bühnenbilder entwirft sie selber

imago images / ZUMA Press

Taylor Swift entwirft ihre Bühnenbilder immer noch selbst. Bereits seit über einem Jahrzehnt gehört sie zu den erfolgreichsten Sängerinnen Hollywoods, doch die ‚You Need To Calm Down‘-Hitmacherin ist immer noch auf dem Teppich geblieben und steckt all ihr Herzblut in die Musik.

Die Entwürfe für ihre ausgefallenen Bühnen-Shows überlässt sie deshalb auch nicht etwa einem professionellen Designer, sondern entwirft sie lieber mit Bleistift und Papier selbst. Taylor Swift, die seit jeher eine Art fliegende Plattform in ihre Konzerte einbaut, mit deren Hilfe sie über ihre Fans hinweg schwebt, verriet nun gegenüber dem ‚Music Week‘-Magazin, warum ihr ihre eigenen Designs so sehr am Herzen liegen. Bereits als Teenager entwarf sie ihre ersten Konzertideen.

Quelle: instagram.com

„Es macht immer noch großen Spaß“

„Wenn ich meine alten Tagebucheinträge durchlese, erinnere ich mich wieder, wie besessen ich als Teenager von der Industrie war. Jeder Teil war interessant. Ich hatte die Bühnen von den meisten meiner Tours schon ein Jahr im voraus gezeichnet.“ Auch die Shows ihrer neuen ‚Lovers Fest‘-Tour zu ihrem Album ‚Lover‘ entwirft wie selbst. „Definitiv. Das ist auch der Grund, warum es mir immer noch so einen großen Spaß macht.“ Sie sei jedes Mal wieder fasziniert, wie ihre Ideen am Ende in der Realität aussehen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren