Freitag, 10. Mai 2019 22:39 Uhr

Taylor Swift ließ sich von „Game of Thrones“ inspirieren

Taylor Swifts Album ‚Reputation‘ wurde von ‚Game of Thrones‚ inspiriert. Die 29-jährige Sängerin ist total süchtig nach der HBO-Fantasyserie, seit sie 2016 die ersten Folgen sah – und zwar so sehr, dass sie Elemente davon in ihre vielfach ausgezeichnete Platte von 2017 aufnahm.

Taylor Swift ließ sich von "Game of Thrones" inspirieren

Foto: Apega/WENN.com

„Damals arbeitete ich gerade an ‚Reputation‘ und sprach in Interviews nicht darüber, also verriet ich nicht, dass viele Songs von der Serie beeinflusst wurden. Diese Songs handeln zur Hälfte davon, was ich gerade durchmachte, aber darüber lag ein ‚Game of Thrones‘-Filter“, plaudert die Pop-Künstlerin aus. Im Gespräch mit dem ‚Entertainment Weekly‘-Magazin nennt Taylor sogar konkrete Beispiele für ihre Besessenheit.

Sie ist ein Fan

„‚Look What You Made Me Do‘ ist sprichwörtlich Arya Starks Killerliste… und Cerseis Persönlichkeit schwingt ebenfalls mit. Die von Daenerys ebenfalls. ‚King of My Heart‘ wurde von Khal Drogo und Daenerys beeinflusst. Es hat sogar diese Trommelklänge nach der Hookline – ich wollte, dass sie wie Dothraki-Trommeln klingen. ‚I Did Something Bad‘ schrieb ich, nachdem Arya und Sansa einen Komplott geschmiedet hatten, um Littlefinger zu töten“, zählt die Musikerin auf.

Quelle: instagram.com

Bei einer Party habe sie sich den Produzenten D.B. Weiss und David Benioff anvertraut und sich als Fangirl geoutet: „Ich saß da und dachte ‚Sage ich es ihnen? Ist es seltsam? Niemand hat um diese Information gebeten‘. Aber eine der ersten Sachen, die sie sagten, war ‚Unsere Töchter lieben deine Musik‘. Ich dachte ‚Das ist meine Einladung.'“ Taylor hat ihre ganz eigene Theorie, wer am Ende auf dem Eisernen Thron sitzen wird: „Daenerys, Arya oder Sansa. Aber wenn ich realistisch bin, dann denke ich, dass Sansa die Fähigkeiten hat, zu regieren und ein mutiges Gesicht aufzusetzen, aber stoisch aufzutreten. Arya wäre die Hand des Königs.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren