25.07.2020 12:13 Uhr

Taylor Swift: „Nicht einmal meine Freunde haben davon gewusst“

Taylor Swift hat ihren Freunden verschwiegen, dass sie neue Musik veröffentlichen würde. Die Sängerin überrasche ihre Fans am 23. Juli mit der Ankündigung, ihr achtes Studioalbum "folklore" auf den Markt zu bringen.

imago images / Future Image

Doch nicht nur ihre Anhänger waren ahnungslos, auch vor ihren Vertrauten hielt Taylor die aufregenden Neuigkeiten geheim. „Niemand wusste, dass ich ein Album machte. Ich erzählte es nicht mal meinen Freunden bis kurz vor der Bekanntgabe“, gesteht sie bei einer Frage-Antwort-Runde bei Instagram.

Quelle: instagram.com

Musik entstand während der Quarantäne

„Es war meine eigene geheime Welt, in die ich mich flüchtete und ich habe noch nie zuvor Musik dieser Art gemacht.“ Auch Songwriter Aaron Dessner, der mit der Künstlerin an elf ihrer Tracks geschrieben hatte, achtete auf strenge Geheimhaltung. „Ich habe eine achtjährige Tochter und eines Tages fragte sie mich ‚Daddy, weißt du, wer Taylor Swift ist?‘ Es war der Morgen, nachdem wir einen der Songs geschrieben hatten“, berichtet er gegenüber „Apple Music“.

„Und ich blickte ihr direkt in die Augen und sagte ‚Nein‘. Ich hielt mich an meine Verschwiegenheit.“ In die insgesamt 16 Lieder ihres neuen Albums habe Taylor all ihre „Launen, Träume, Ängste und Überlegungen“ gesteckt. Die Musik sei in Selbstisolation entstanden, trotzdem bekam die 30-Jährige die Chance, mit einigen ihrer „musikalischen Helden“ wie etwa Bon Iver zusammenzuarbeiten.

Album war nicht geplant

„Die meisten Dinge, die ich für diesen Sommer geplant hatte, sind schließlich nicht passiert, aber da gibt es etwas, das ich nicht geplant hatte und das ist passiert. Und dieses Ding ist mein achtes Studioalbum ‚folklore'“, schrieb die Sängerin auf ihrem Account. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren