Montag, 4. November 2019 10:47 Uhr

Taylor Swift tourt weniger wegen „extremer Dinge in meiner Familie“

Foto: imago images / PA Images

Taylor Swift hat ihre Meinung übers Touren geändert. Die ‚Lover‘-Interpretin behauptet, dass ihre Prioritäten sich verschoben haben, nachdem ihre Mutter mit Krebs diagnostiziert wurde.

Gegenüber ‚Beats 1 Radio‘ verriet sie über ihren geänderten Tourplan: „Veränderung passiert nicht nur in meiner Karriere, sondern auch in meinem Leben.“

Quelle: instagram.com

Sie hat das Verständnis ihrer Fans

Und weiter: „Es passieren gerade ein paar wirklich extreme Dinge in meiner Familie. Ich kann keine lange Tournee mehr machen, denn ich muss zwischendurch nach Hause. Ich habe andere Prioritäten als das Touren und die Fans waren in der Vergangenheit sehr respektvoll.“

Taylors Mutter Andrea wurde ursprünglich vor vier Jahren mit der Krankheit diagnostiziert. Die Musikerin schrieb den Song ‚Soon You’ll Get Better‘ über ihre Mutter und musste nun bekannt geben, dass Andrea einen Rückfall erlitten hat.

Bei ihren Fans hofft Taylor auf Verständnis. Sie erklärt im Interview weiter: „Am Ende muss ich einfach Entscheidungen treffen. Wo sind die Fragezeichen in meinem Leben und was sind die Dinge, die mir und meiner Familie wirklich wichtig sind. Ich brauche einfach etwas Luft in meinem Tourplan und ich denke, dass jeder dafür Verständnis hat.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren