Donnerstag, 28. Februar 2019 22:40 Uhr

Taylor Swift über ihre größte Liebe

Wohl kaum eine scheint so gut zu wissen, was Musik mit einem macht, wie Taylor Swift. Die Sängerin heizte mit ihren jüngsten Instagram-Postings heftig die Gerüchteküche an, da viele ihrer Fans vermuten, dass bald ihr siebtes Studioalbum erscheinen wird.

Quelle: instagram.com

Die hübsche Musikerin ist bald auf dem Cover der April-Ausgabe vom „Elle UK“-Magazin zu sehen. Für die Zeitschrift verfasste Swift einen Essay mit dem Titel „Power of Pop“, die am  heutigen Donnerstag bereits veröffentlicht wurde. Es offenbart ihre größte Liebe – die zur Musik.

„Am liebsten lese ich Bücher, die mehr als nur eine Geschichte erzählen“, so die 29-Jährige. „Ich liebe es, wenn man sich fallen lassen kann beim Lesen, hinein in die verschiedenen Orte und Geschichten, wenn es ein bestimmter Raum ist oder dieser eine Kuss im Regen. Beim Lesen kannst du dann die Luft riechen, die Geräusche hören, dein Herz rasen fühlen wie es auch der Charakter tut“.

Taylor Swift über ihre größte Liebe

Taylor Swift mit Boyfriend Joe Alwyn. Foto: WENN.com

Erinnerungen an Kinderzeit

Obwohl Swift, die in der angekündigten Verfilmung des Musicals „Cats“ zu sehen sein wird, schreibt weiter, dass die Art und Weise wie Musik eine Person in eine längst vergessene Erinnerung zurückbringen kann, „eine große Sensation“ sei. „Wir müssen rechtzeitig losreisen“. Sie fügte hinzu: „Bis heute, wenn ich ‚Cowboy Take Me Away‘ von den Dixie Chicks höre, erinnere ich mich sofort an das Gefühl zwölf Jahre alt gewesen zu sein. Da saß ich in einem kleinen, holzvertäfelten Raum in meinem Zuhause in Pennsylvania.

Oder wenn ich „I Write Sins Not Tragedies“ von „Panic! At The Disco oder „How To Save A Life“ von The Fray, „Breathe (2AM)“ von Anna Nalick oder „The Story“ von Brandi Carlile höre, bin ich sofort wieder 17 und seit Monaten auf Tour. Ich verbrachte meine seltenen freien Nächte damit, alleine auf meinem Zimmer Kerzen zu malen – alleine mit diesen Songs (alle stammen vom Soundtrack von „Grey’s Anatomy“, meine Leidenschaft dafür kennt wirklich keine Grenzen)“.

Taylor Swift über ihre größte Liebe

Foto: WENN.com

Fan von „Grey’s Anatomie“

Die Sängerin ist bereits bekannt für ihre Liebe zu der Arzt-Serie. Sie hat sogar eine ihrer geliebten Katzen nach Ellen Pompeos Rolle „Meredith Gray“ benannt. Derzeit führt Swift eine glückliche Beziehung mit dem Schauspieler Joe Alwyn und enthüllte in dem Essay auch, dass sie so einige Songs bereits durch Herzschmerz-Episoden ihres Lebens begleitet haben. „Ich bin davon überzeugt, dass „You Learn“ von Alanis Morissette, „Put You Records On“ von Corinne Bailey Rae“ und „Why“ von Annie Lennox mein Herz nach schlimmen Auseinandersetzungen oder Enttäuschungen geheilt haben“.

Außerdem erklärte sie auch, dass sie mit ihrer eigenen Musik Erinnerungen bewahren könne und ihr durch viele Dinge geholfen habe. „Ich mag es mich, an die extrem guten und an die extrem schlechten Zeiten zu erinnern“, schreibt sie. „Ich möchte mich an die Farbe des Pullovers erinnern, an die Temperatur der Luft, an das Knarren der Dielen, an die Uhrzeit, zu der mein Herz gestohlen oder gebrochen oder für immer bewahrt wurde“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren