Sonntag, 17. Februar 2019 09:36 Uhr

The BossHoss: Dürfen Rocker weinen? Die Antwort überrascht

Sascha Vollmer und Alec Völkel von The Bosshoss plauderten jetzt über das Tourleben und klärten über ein paar Irrtümer auf.

The BossHoss: Dürfen Rocker weinen? Die Antwort überrascht

Foto: Becher/WENN.com

Die TV-Show „The Voice Kids“ startet am heutigen Sonntagabend ab 20.15 Uhr bei SAT.1 in eine neue Staffel und auch The BossHoss sind als Coaches erneut dabei. Die Rockmusiker Alec Völkel und Sascha Vollmer kämpfen neben Mark Forster, Stefanie Kloß und Lena Meyer-Landrut um die besten Talente. Mit ihrer Musik sehen sie sich dabei eher als Außenseiter.

Alex Völkel erklärt dem Nachrichtenportal „t-online.de“: „Rock ist im Moment, glaube ich, nicht die angesagteste Musikrichtung. Deswegen halten wir die Fahne da sehr hoch. Rock stand immer für Rebellion, für Eigenständigkeit und für eine eigene Meinung.“

Klischees stimmen nicht

Um die Musikrichtung und das wilde Leben von Rockmusikern ranken sich zudem zahlreiche Mythen. Damit räumt Sascha Vollmer jedoch teilweise auf: „Diese Klischees, die man so im Kopf hat, die sind nur zur Hälfte wahr“, betont der 47-Jährige. Das Vorurteil, dass Rocker harte Typen sind, die keine Gefühle zeigen, hält Alec Völkel ebenfalls für falsch. „Natürlich dürfen Männer weinen. Ich finde das auch gut und Rocker dürfen das auf jeden Fall.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren