07.02.2020 00:35 Uhr

The Naked and Famous morden phantasievoll in neuem „Burry Us“-Video

Larsen Sotelo

Im Mai 2020 kehren die Indiepop-Pioniere The Naked and Famous mit Pauken und Trompeten – und ihrem mit Spannung erwarteten neuen Album „Recover“ – zurück.

Die Band ist jetzt ein Duo, bestehend aus den Gründungsmitgliedern Alisa Xayalith und Thom Powers, und mit ihrer neuen LP erobern sie sich ihren Platz als die aufregendsten Vorreiter eines aktuellen Indiesounds zurück.

Musikalisch haben sie den verträumten, eingängigen Synthpop perfektioniert, aber was ihre vertraute und intime Erzählweise angeht, bleiben sich die Beiden treu.

„Ausdruck einer künstlerischen Heilung“

Das Albumhighlight “Bury Us” ist ein herrlicher Indiepop-Track, wie gemacht für den Dancefloor, und er bündelt die Energie und die Seele des Albums.

Powers sagt über das neue Album “Recover”, dass das Duo „sich selbst und seine künstlerische Ausdrucksform wiedergefunden hat. Das Album ist Ausdruck einer künstlerischen Heilung und unser Weg in die Zukunft. Wir hoffen, dass unsere Botschaft der Heilung und Resilienz auch auf die Hörer eine Wirkung haben.”

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Naked And Famous (@thenakedandfamous) am Nov 14, 2019 um 11:56 PST

Der große Durchbruch

The Naked and Famous stammen ursprünglich aus Auckland, Neuseeland, und gründeten sich kurz nach der ersten Begegnung von Xayalith (Tochter laotischer Flüchtlinge) und Powers am Musikcollege.

2008 veröffentlichte die Band die EPs „This Machine“ und „No Light“. Danach arbeiteten sie an ihrem Debütalbum „Passive Me • Aggressive You“, welches 2010 herauskam – darauf enthalten ist auch ihr mehrfach mit Platin ausgezeichneter Hit “Young Blood”, der ihnen den Durchbruch brachte. Während die Band sich auf einer weltweiten Tour befand, kletterte das Album in den Billboard 200 nach oben und erhielt zahllose Auszeichnungen.

Schließlich landeten sie in L.A. und lebten zusammen in Laurel Canyon. An Neujahr 2013 erschien das zweite Album „In Rolling Waves“ und knackte dank Hitsingles wie “Hearts Like Ours” die Top 50 der Billboard 200. Das dritte und bisher spannendste und komplexeste Album, „Simple Forms“, wurde 2016 veröffentlicht.