Mittwoch, 24. Januar 2018 12:28 Uhr

The Smiths: Verwirrung um Reunion-Konzerte!

The Smiths werden doch nicht wieder zusammen auf der Bühne stehen. Die Fans der Band waren außer sich, als drei Konzerte in Großbritannien unter dem Namen ‚Classically Smiths‘ verkündet wurden, auch wenn Frontmann Morrissey und Gitarrist Johnny Marr nicht mit von der Partie gewesen wären.

The Smiths

Johnny Marr. Foto: Sakura/WENN.com

Nun wartet jedoch eine große Enttäuschung: Die Bandmitglieder Andy Rourke und Mike Joyce entschieden sich ebenfalls gegen einen Auftritt. Damit fallen die geplanten Konzerte ins Wasser. Rourke betonte gegenüber dem ‚Rolling Stone‘: „Zu keinem Zeitpunkt habe ich mein Einverständnis gegeben, dass jemand in Verbindung mit dem ‚Classically Smiths‘-Projekt in meinem Namen spricht und nichts wurde mit mir oder meinem Team bestätigt oder vertraglich geregelt.“

Shows wurden abgesagt

Für den Schlagzeuger Mike Joyce stand es nach Rourkes Entscheidung außer Frage, selbst aufzutreten, wie er in einem langen Statement auf Facebook verkündete: „Nach langen Überlegungen und Zwiesprache mit mir selbst habe ich entschieden, ohne Andy, der ein entscheidender Faktor war, wieso ich überhaupt teilnehmen wollte, [nicht weiter auftreten zu wollen]. Ich glaube immer noch fest an die Shows und halte das Konzept für eine fantastische Idee und wünsche ihnen den Erfolg, den sie verdienen.“

Die Konzerte wurden mittlerweile offiziell abgesagt. Ursprünglich sollten die Bandmitglieder ihre größten Hits in neuen Arrangements mit dem Camerata Orchester aus Manchester aufführen. An der Stelle von Morrissey sollten verschiedene Sänger rekrutiert werden. Die Konzerte wären die erste Wiedervereinigung der Smiths seit 1986 gewesen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren