Sonntag, 22. Dezember 2013 14:00 Uhr

„The Voice“ Andreas Kümmert: „Es gibt Momente, in denen es mir zu viel wird“

Seit Freitagabend ist Andreas Kümmert ‚The Voice of Germany‘, denn mit seiner einzigartigen Stimme heimste er bei der Talentshow klar den Sieg ein.

 "The Voice" Andreas Kümmert: "Es gibt Momente, in denen es mir zu viel wird“

Die letzten Wochen waren für alle Talente sehr intensiv und aufregend. Neben Duetten mit Superstars wie Katy Perry, Michale Bublé, Ellie Goulding und James Blunt, traten in der großen Finalshow auch die Coaches mit ihren Schützlingen auf.

Der Sieger Andreas Kümmert blieb trotz des großen Hypes um ihn und seine Stimme stets bescheiden. Nach seinem Sieg sagte er im Gespräch mit klatsch-tratsch.de: „Ich nehme viel Erfahrung mit, auch was das Fernsehshowbusiness angeht. Es gibt so viele Highlights, deshalb kann ich mich gar nicht auf ein tolles Erlebnis festlegen. Aber ein absolutes Highlight war für mich definitiv der Auftritt mit Rebecca Ferguson.“

Bereits letzte Woche stand der 27-Jährige mit seiner Single „Simple Man“ ganz oben in den Trendcharts. „Mir bedeutet es sehr viel jetzt auch in den Charts zu stehen, weil ich sehr lange wirklich hart gearbeitet habe. Ich schaue aber nun auch nicht ständig im Internet nach den Platzierungen, sondern mit wurde das auch zugetragen und dann musste ich erstmal nachschauen, um das auch zu glauben“, erklärte er bescheiden.

Obwohl der Sänger eine unglaubliche Stimme hat, war es dennoch eine große Herausforderung, auf einer so großen Bühne, wie bei der TV-Show zu stehen und alle Aufmerksamkeit zu bekommen. „Natürlich gibt es Momente, wie bei jedem anderen auch, in denen es mir mal zu viel wird, aber ich bin es gewohnt in Clubs zu spielen und habe so in den letzten Jahren mein Geld verdient. Mit Fernsehen, hatte ich, außer mit kleinen Regionalsendern nichts am Hut und das war jetzt schon etwas komplett anderes“, so Kümmert. (KV)

Foto: SAT.1/ProSieben/Richard Huebner

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren