Montag, 2. Dezember 2013 15:31 Uhr

„The Voice“: Andreas Kümmert ist seit Freitag neuer Download-Liebling

Mit großen Schritten nähert sich „The Voice of Germany” dem Finale. In der ersten Live-Show am Freitagabend kam jeweils ein Kandidat der vier Teams in die nächste Runde.

"The Voice“: Andreas Kümmert ist seit Freitag neuer Download-Liebling

Dass das Newcomer-Quartett auch abseits der Casting-Show erste Erfolge vorweisen kann, zeigt der Blick in die aktuellen Single-Download-Trends vom Wochenende.

Das repräsentative media control GfK Ranking listet Andreas Kümmert als besten „The Voice“-Act auf Position 37. Der 27-jährige Unterfranke aus dem Team Max Herre beeindruckte mit dem Simply Red-Klassiker „If You Don’t Know Me By Now“ und gilt schon jetzt als einer der aussichtsreichen Anwärter auf den Sieg.

UPDATE 6. März 2015: ESC-Vorentscheid: Das passierte nach dem Eklat um Andreas Kümmert

Judith van Hel setzte sich innerhalb der Samu Haber-Gruppe durch. Ihre Version von „The Power Of Love” (Originalinterpret: Frankie Goes to Hollywood) ist derzeit der zweitbeliebteste „The Voice”-Download und landet auf Position 93. Tiana Kruskics „Bad“, ursprünglich von Popkönig Michael Jackson eingespielt, und Debbie Schippers „Nobody Knows“ (Pink) verkaufen ebenfalls prima. Sie repräsentieren die Teams Nena bzw. The BossHoss.

Die drei Spitzenreiter der digitalen Trends haben anhaltend gute Stimmung: Adel Tawil führt seine „Lieder“ vor, Klingande brechen in „Jubel“ aus und Milky Chance laden zum „Stolen Dance“.

"The Voice“: Andreas Kümmert ist seit Freitag neuer Download-Liebling

Foto: SAT.1/ProSieben/Bernd Jaworek, Richard Hübner

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren