Donnerstag, 21. Dezember 2017 17:20 Uhr

Tokio Hotel: Schlechte Nachrichten

Tokio Hotel sagen überraschenderweise alle Konzerte ihrer Tour ab. Die Band um Bill und Tom Kaulitz aus Magdeburg, die 2005 mit ihrem Hit ‚Durch den Monsun‘ ihren ganz großen Durchbruch feierte, wollte im nächsten Jahr wieder auf Tournee gehen.

 Tokio Hotel: Schlechte Nachrichten

Foto: Becher/WENN.com

Allerdings hat sie diese nun überraschend abgesagt. Die Jungs von Tokio Hotel haben ihren Fans via Twitter eine schlechte Nachricht verkündet: „Aufgrund von unlösbaren logistischen Problemen müssen wir unsere Tour 2018 durch die USA und Kanada verschieben. Unser Team ist gerade wegen neuer Tourdaten in Gesprächen!“ Welche Schwierigkeiten dafür verantwortlich waren, haben die Musiker allerdings nicht verraten. Auch auf eine Entschuldigung für die plötzliche Absage mussten die Fans warten.

„Logistische Problemen“ erscheinen vielen Followern als fadenscheinige Ausrede für schlechte Ticketverkäufe.

Haben Tokio Hotel nicht mehr alles im Griff?

Erst nachdem sich viele Follower unter dem Post über mangelnde Hintergrundinformationen beschwert hatten, bedauerten die vier die Unannehmlichkeiten und schoben hinterher: Solange keine neuen Konzertdaten feststünden, bekämen die Fans ihre Tickets an bekannten Vorverkaufsstellen zurückerstattet. Eigentlich sollte die ‚Dream Machine‘-Tour am 2. Februar 2018 in Florida starten und vier Wochen durch die USA und Kanada führen. Nach insgesamt 20 Konzerten wäre das Ende der Tour dann Anfang März im US-Bundesstaat Arizona gewesen.

Seit sich die Band 2015 vom Plattengiganten Universal Music verabschiedet hatte und ihre Geschicke selbst in die Hand nahm, läuft es leider nicht mehr so gut mit der Band. Ob daran ihr neuartiger elektronischer Sound daran Schuld trägt?

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren