Samstag, 25. November 2017 16:32 Uhr

Tom Chaplin und sein neues Album

Tom Chaplin will für seine Tochter ein gutes Vorbild sein. Der 38-Jährige hat es sich zum Ziel gesetzt, mit gutem Beispiel voran zu gehen. Er ist am besten bekannt als Frontmann der Band Keane und er will nicht, dass sich sein kleines Mädchen den Rocker-Lifestyle abguckt.

Tom Chaplin und sein neues Album

Foto: Universal Music

In den 2000ern ging der Musiker durch ein ziemliches Tief, was auf seiner Drogen- und Alkoholsucht begründet war. Eigentlich war er danach bereits trocken und clean, erlitt aber vor zwei Jahren einen Rückfall. Doch seit seine kleine Tochter Freya, die er mit seiner Frau Natalie Chaplin hat, vor drei Jahren geboren wurde, gibt der Sänger sein Bestes, sich selbst auf der geraden Bahn zu halten.

„Die Sucht ist ein passiv-aggressiver Weg, mich selbst auszudrücken. Das kann eine sehr sadomasochistische Art zu Leben sein, aber ich bin jetzt ein Vater. Ich kann mich endlich mit Dingen auseinander setzen und das ist eine Chance, ein gutes Beispiel zu sein“, erklärt er gegenüber ‚MailOnline‘. „Ich war nicht da für Freya und ich war so traurig deswegen. Aber auf der anderen Seite ist immer ein Teil von mir bei ihr und ich weiß, dass ich sie nicht vor allem beschützen kann.“

Neues Album „Twelve Tales of Christmas“

Gerade veröffentlichte Tom Chaplin sein Weihnachtsalbum „Twelve Tales of Christmas“. „Weihnachten ist für mich die schönste Zeit im Jahr“, erzählt Tom Chaplin und präsentiert in diesem Jahr ein festliches Highlight: „Twelve Tales of Christmas“ heißt der neu Longplayer. Neben vier umwerfend arrangierten Coversongs vereint das Album gleich acht Neukompositionen, an deren Entstehung Tom zugleich als Co-Autor beteiligt war.

Nachdem er zuletzt im Herbst 2016 mit seinem gefeierten Solo-Debütalbum „The Wave“ unter anderem die Top-3 der britischen Charts aufgemischt hat, meldet sich Tom Chaplin nun mit einem ganz besonderen Album zurück, auf dem er auch Kindheitserinnerungen einfließen ließ: „Natürlich hat die Zeit, die seit meiner Kindheit vergangen ist, schon dafür gesorgt, dass dieser Zauber ein wenig nachgelassen hat, aber ich fühle noch immer etwas von dieser Magie, wenn ich mit meiner Familie zusammenkomme.“

Tom Chaplin und sein neues Album

Foto: Universal Music

Produziert von David Kosten und aufgenommen sowohl in den Abbey Road Studios, als auch auf der Muttley Ranch und in den Snap Studios, hat Chaplin folgende Songs gecovert: „Walking In The Air“, den Joni-Mitchell-Klassiker „River“, „2000 Miles“ von den Pretenders sowie das unsterbliche „Stay Another Day“ von East 17. Mit dem Ziel, das Gefühl von Weihnachten auf seine ganz eigene Art und Weise zu vertonen, hat Tom dazu gleich eine ganze Reihe von zukünftigen Festtagsklassikern geschrieben, so z.B. die neue Single „Under A Million Lights“ und „Midnight Mass“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren