24.06.2020 13:55 Uhr

Twenty One Pilots veröffentlichen das erste endlos Musikvideo überhaupt!

Twenty One Pilots haben unter Mithilfe ihrer Fans das erste endlose Musikvideo der Welt veröffentlicht. Das bahnbrechende Video zu Twenty One Pilots’ Hit – jetzt im Livestream bei YouTube zu finden – verarbeitet Fan-generierten Content in Echtzeit live bei YouTube.

WMG

Die Software von Imposium ermöglicht es, dass alle drei Minuten und vierzig Sekunden ein neues Video aus brandneuem Content von Fans kreiert und live bei YouTube gestreamt wird.

Fans können in Echtzeit mitwirken

Das Konzept hinter der innovativen Digitalkampagne, die Twenty One Pilots mit dem preisgekrönten Storyteller und Regisseur Jason Zada erdachten, war es, einen besonderen Weg zu finden, während der Pandemie eine Verbindung zu den Fans zu halten und ihnen die Möglichkeit zu geben, bedeutungsvolle Momente aus ihrem Leben über den fortlaufenden Videostream zu teilen.

Fans können unter https://loc.twentyonepilots.com/ ihr Material hochladen, das augenblicklich im „Level of Concern” (Never-Ending Music Video) erscheint.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von twenty one pilots (@twentyonepilots) am Mai 22, 2020 um 1:32 PDT

Twenty One Pilots launchten das Projekt am 12. Juni auf kryptische Weise mit einem 24-Stunden-Livestream in ihrem YouTube-Kanal, der einen Fernsehbildschirm zeigte, über den geheimnisvolle Bilder liefen. Drei Millionen Menschen folgten der Live-Übertragung, die sich mit über 150k Tweets hingebungsvoller Fans mit dem Hashtag #twentyonepilots zwölf Stunden lang in den Twitter-Trends hielt.

Geschrieben und aufgenommen während der Covid-19-Pandemie, steht „Level of Concern“ seit nunmehr sechs Wochen auf Platz 1 der amerikanischen Alternative Radio Charts und hat weltweit 150 Millionen Streams angehäuft.

Ursprünglich veröffentlicht in Begleitung eines offiziellen Musikvideos unter der Regie ihres langjährigen Kreativpartners Real Beer Media, teilten Twenty One Pilots kürzlich außerdem „Level of Concern” (live from outside), eine alternative Version von „Level of Concern”.