Donnerstag, 17. Juni 2010 12:49 Uhr

U2 entgehen durch Tourabsage 150 Millionen Dollar

London. Die irische Kapelle U2 könnte glatt 150 Millionen Dollar verlieren, nachdem sie 17 Shows ihrer Nordamerikatour auf 2011 verschieben mußten. Der Grund ist die Notoperation am Rücken von Frontmann Bono Vox, mit der der 50-jährige einer dauerhaften Lähmung entging.

Ein Insider sagte dazu gegenüber der ‚Sun‘: „Bono und die Band haben eine Versicherung, aber die Fixkosten und die Ausfälle bei den Ticket-Einnahmen belaufen sich leicht auf 150 Millionen Dollar. Und das bleibt, bis er wieder fit genug ist um zu touren.“
Paul McGuinness, Manager der Band, erklärte: „Ob wir spielen oder nicht, die Tour kostet uns über 700-tausend Dollar am Tag.“

Die  Konzerte im Rahmen ihrer 360 Grad Welttournee am 10. August  in Frankfurt, am 12. August in Hannover und am 15. September  in München sollen wie geplant stattfinden.

U2 Bild 01 2010 - CMS Source

Foto unten: Kevin Mazur

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren