Freitag, 27. Januar 2012 12:16 Uhr

„Unser Star für Baku“: Da waren es nur noch acht

Köln. „Aus 10 mach 8“ war das Motto der gestrigen Sendung von „Unser Star für Baku“. Die Kandidaten traten diesmal mit überwiegend unbekannten Liedern auf oder zumindest mit Songs, von denen man in seinem Leben nur selten etwas gehört hat.

„Du bist so weiblich und du bist so da!“, sagte Alina Süggeler in der letzten Sendung etwas krytisch über die fröhliche Rachel Scharnberg (22). Weiblich wirkte der Wuschelkopf aus Köln zwar gestern auch wieder und mit dem Song „Lika A Star“ konnte sie auch perfekt ihre liebliche, klare Stimme präsentieren, aber der ein oder andere hatte vielleicht das Gefühl, dass man das, was das Kölsche Mädel da ablieferte, bereits tausend Mal gehört hat und es schon längst nicht besonderes mehr ist.

Auch von Leonie Burgmer (21, Foto oben) war Jurorin Alina, Frontsängerin von ‚Frida Gold‘ beim letzten Mal begeistert. „Du machst das so einzigartig und so bezaubernd.“ Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme sang die 21-jährige am gestrigen Abend „I Love Your Smile“, dieses Mal mit Brille und kurzem, schwarzem Minikleid. Und plötzlich hörte man da Töne, die nur all zu sehr an unsere Eurovision-Gewinnerin Lena Meyer Landruth erinnerten. Nach einer Weile wirkte die übertriebene Quetsch-Stimme der Kandidatin allerdings leicht nervtötend.

„Sehr dynamisch und auch ein bisschen rockstarmäßig“ beschrieb Stefan Raab den letzten Auftritt des sympathischen Altenpflegers Sebastian Dey (32, Foto oben). Mit seinem deutschen Song, der aus seiner Feder stammt, lieferte er die Überraschung die Abends. Und auf der Blitz-Tabelle schoss er dann auch ganz schnell auf den vierten Platz.

Katja Petri (24) hat nach den Worten von Alina schon bei ihrem allerersten Auftritt „den Kampf und die Herausforderung angenommen und das Publikum so von sich überzeugt“. Mit ihrem Song „Lego House“ und ihrer Gitarre präsentierte sie gestern dann eine solide, ganz nette Perfomance, an die man sich aber höchstwahrscheinlich schon heute nicht mehr erinnern kann.

„Ich find du bist ein geiler Typ“ sagt Thomas D über den jungen, etwas zurückhaltenden Sänger Umut Anil (21) . Der hatte sich gestern Abend für einen deutschen Song von Tim Bendzko entschieden und überraschte mit sanften und emotionalen Tönen. Mit „Weitergehen“ berührte er die Herzen der Zuschauer und Juroren.

Über die hübsche Celine Huber (22, Foto oben), zweifelsfrei optisch ein Lena-Klon, sagte Thomas D beim letzten Mal: „In den Momenten, in denen die Stimme so abbricht und du so ganz leise bist, bis es wieder aufgeht und der Wind kommt, das ist eine Reise die ich gern immer wieder machen würde.“ Große Worte und ein wahres Kompliment für die „Unser Star für Baku“-Kandidatin. Die sang gestern den Song „How Come You Don´t Call Me“, von Prince geschrieben, und bewies wieder mal eindrucksvoll, dass sie echtes Gesangstalent besitzt und mit ihrer Stimme spielen kann, wie keine andere. Die 22-jährige überzeugte gestern auf jeden Fall mit einem tollen Auftritt.

„Selten jemanden gesehen, der so eine Kontrolle über seine Stimme hat“ schwärmt Stefan Raab von Ornella de Santis (27, Foto unten). Die Frau mit dem klangvollen Namen sang gestern eine Disco-Nummer der Jackson 5. Mit dünner Stimme und gespieltem Entertainment passte die erfolgreiche Nummer aber so gar nicht zur Stimme und Art der kleinen Ornella.

Die Frau mit dem leidenschaftlichen Soul in der Stimme lobte Thomas D in der letzten Show mit den Worten: „A Star is Born“. Und schon bei den ersten Tönen war auch gestern klar, dass es Shelly Phillips (20) musikalisch mal weit bringen wird. „Fuck You“ von Cee Lo Green performte sie auf ihre ganz eigene Art und Weise, mit rauchiger Stimme und lockerer Perfomance.

Yana Gercke (20, Foto unten), die kleine Schwester von „GNTM“-Siegerin Lena Gercke, kann nach Stefan Raabs Worten von „total süß zu total dirty“ umschwenken. Im fast selben Outfit wie bei ihrem ersten Auftritt und mit ihrer geliebten Lederjacke rockte die freche Schwester des deutschen Models, die Bühne, dieses Mal auf jeden Fall mit mehr „dirty“ und weniger „süß“ in der Stimme.

Der bisherige Star der Show, Roman Lob (21, Foto unten), der bis jetzt alle begeistern konnte und von Thomas D für seine letzte Perfomance Standing Ovations und die Worte „Meine Emotionen gehen mit mir durch. Ich dreh durch“ zu hören bekam, konnte in der gestrigen Sendung frohen Mutes auf der Bühne erscheinen, denn bereits seit der ersten Sendung ist Roman einer der Favoriten der Show.

Auch gestern sang der charmante Typ mit wunderschöner Stimme und viel Wiedererkennungswert den Song „Easy“. Mit dieser seiner berührenden und starken Interpretation des Hits riss er alle in seinen Bann. Gestern bewies der smarte Roman Lob wirklich echte Starqualitäten.

In die nächste Runde schafften es gestern Roman Lob, Céline Huber, Ornella de Santis, Yana Gercke, Sebastian Dey, Umut Anil, Shelly Phillips und Katja Petri.

Fotos: ProSieben/Willi Weber

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren