Dienstag, 11. Juni 2019 13:13 Uhr

US-Shootingstar Kiiara: „Ich fühlte mich allein und hatte Angst“

HANA ARDELEAN & JEN DIONNE

Multi-Platin-Künstlerin  Kiiara (24) hat ihren neuen Song „Open My Mouth“ veröffentlicht, zugleich die Lead-Single des Debütalbums der Sängerin, das in diesem Herbst erscheint. Im dazugehörigen Video stehen Modedesigner Christian Cowan und die Kollektion seiner SS19 im Fokus, außerdem gibt es einen besonderen Kurzauftritt von Austin Mahone.

US-Shootingstar Kiiara: "Ich fühlte mich allein und hatte Angst"

Foto: HANA ARDELEAN & JEN DIONNE

Über „Open My Mouth“ sagt sagt Kiiara: „Kunst ist eine Frage der Interpretation. Während einige also den Song hören und ihn auf die Beziehungen beziehen werden, die sie in ihrem Leben hatten, handelt der Song für mich von der Beziehung, die ich zu mir selbst habe.“

„Ich habe mein Leben lang mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt. Ich fühlte mich zum Verstummen gebracht, ich fühlte mich allein und hatte Angst. Für mich handelt dieser Song davon, den Tatsachen ins Auge zu blicken und alles nach außen zu tragen. Es ist ermutigend, sich zu öffnen und endlich meine Wahrheit erzählen zu können. Und ich hoffe, damit andere dazu zu ermutigen, ihren Panzer abzuwerfen und dasselbe zu tun, damit sie sich nicht so allein und hilflos fühlen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kiiara (@kiiara) am Jun 7, 2019 um 6:27 PDT

Im Goldrausch

„Open My Mouth“ folgt auf Kiiaras 2018 veröffentlichte Hit-Single „Messy“, die bereits über 50 Millionen Mal gestreamt wurde und beste Kritiken erhielt, so kommentierte V Magazine in Anspielung auf den Titel ihrer Durchbruch-Single:

„Kiiara hat erneut ins Goldene getroffen“. Anfang letzten Jahres erhielt sie für „Heavy“, ihre Gold-ausgezeichnete Kollaboration mit Linkin Park, eine Nominierung in der Kategorie „Top Rock Song“ bei den Billboard Music Awards 2018.

Ihre wandelbare Stimme hat zu hochkarätigen Kollaborationen mit einigen der größten Namen im EDM, Rock und Hip-Hop geführt, darunter Ty Dolla $ign und Future („Darkside”), David Guetta, Dimitri Vegas und Like Mike („Complicated”) und Steve Aoki („Be Somebody”).

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren