20.11.2020 13:15 Uhr

US-Überfliegerin Megan Thee Stallion: Alles über ihr Debütalbum

Rapperin Megan Thee Stallion, die mit "WAP" in Zusammenarbeit mit Cardi B endlich als heißester neuer Name in der Frauenrap-Szene gesehen wird, bringt ihr ersehntes Debütalbum raus.

1501 Certified Ent. / 300 Entertainment

Während auf globaler Ebene beunruhigende Nachrichten das Jahr bestimmen, feiert US-Rapperin Megan Thee Stallion ihren Durchbruch zum Star. Ein ums andere Mal dominierte die aus Houston stammende Künstlerin die Schlagzeilen.

US-Überfliegerin Megan Thee Stallion: Alles über ihr Debütalbum

1501 Certified Ent. / 300 Entertainment

Mit Cardi B und „WAP“ brachte sie einen der meistdiskutierten Songs des Jahres auf den Markt, tat sich zuvor schon mit Beyoncé für den Remix ihres Hits „Savage“ zusammen. Heute krönt die 25-Jährige das Jahr mit der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Good News“, auf welchem es Features von SZA, City Girls, Big Sean und anderen gibt. Parallel dazu feiert das Video zur neuen Single „Body“ Premiere.

Weibliche Stärke und Empowerment

Der Titel des Albums basiert auf Megans Ansicht, dass auch inmitten negativer Ereignisse wir die Fähigkeit besitzen, unsere eigenen guten Nachrichten zu produzieren und selbst zu diesen zu werden. Weibliche Stärke und Empowerment sind beherrschende Themen des Albums. „‚Good News‘ ist ein Projekt, bei dem es um Positivität geht“, so Megan, „und das einen Fokus auf die Thematik richtet, wie Frauen Besitz von ihrem Körper ergreifen.“

Selbstliebe ist das A und O für Megan

Megan, die gerade erst von Apple Music zum „Breakthrough Artist of the Year“ ernannt wurde, hat es zu einem wichtigen Bestandteil ihrer Karriere gemacht, ihren Fans Selbstliebe zu predigen.

Von unten zu kommen bedeutet nicht, dass jemand nicht als Sieger hervorgehen kann – so ihre Message insbesondere an junge Mädchen, denen Megan mit ihrer Art und ihrer Musik Selbstbewusstsein und Körperliebe beibringen möchte.

US-Überfliegerin Megan Thee Stallion: Alles über ihr Debütalbum

1501 Certified Ent. / 300 Entertainment

Frauen sollen sich sicher fühlen

Immer wieder positioniert sie sich auf ihrem Instagram-Account auch zu aktuellen Geschehnissen, setzt sich mit ihrer Juror-Rolle in der Tanz-Show „Legendary“ für die Sichtbarkeit der LGBTQ+-Community ein und nutzt ihr Sprachrohr für die „Black Lives Matter“-Bewegung. „Ich möchte, dass Frauen, die das Album hören und meine Modelinie tragen, sich gestärkt, als ihr bestes Selbst und unaufhaltbar fühlen“, erklärt Megan im Interview mit dem Forbes Magazine. „In meiner Musik, Mode und allem, was ich rausbringe, geht es immer darum, dass Frauen sich sicher und kontrolliert fühlen.“ Kollegin Nicki Minaj sieht Megan als perfektes Vorbild für ihre Fans!

US-Überfliegerin Megan Thee Stallion: Alles über ihr Debütalbum

1501 Certified Ent. / 300 Entertainment

Galerie

Neuste Single über Body Positivity

Pünktlich zum Release feiert das Video zur neuen Single „Body“ Premiere, eine Body-Positivity-Hymne für Frauen aller Größen und Formen. Zuvor erschienen der farbenfrohe, von „Alice im Wunderland“ inspirierte Musikclip zu „Don’t Stop“ (feat. Young Thug), das Eazy-E-Remake „Girls In The Hood“ sowie die Selbstermächtigungshymne „Savage“ im Remix mit Beyoncé. Weitere Gastbeiträge auf dem Album kommen von DaBaby, Lil Durk, Popcaan und 2 Chainz.