18.06.2020 13:38 Uhr

Valentin: Wird „Drogen Nehmen“ der große Sommerhit 2020?

Im neuen Musikvideo zu "Drogen Nehmen" fängt Avantgarde-Techno-Pop Künstlerin Valentin den Berliner Zeitgeist ein und verbindet elektrisierende, urbane Visuals mit einem unverwechselbaren, futuristischen Sound.

RachelColless

In Zeiten, in denen die Clubs geschlossen bleiben und DJ’s aus ihrem Wohnzimmer streamen, macht Valentin keine Abstriche in Sachen Ästhetik und versetzt NachtschwärmerInnen*, MusikliebhaberInnen* und FashionfreundInnen* gleichermaßen in Ekstase.

Fashion-Techno trifft auf Feminismus

Als „kreatives Powerhouse“ oder „Absolute Girlboss with effortless coolness“ wird die Berliner Autodidaktin in ersten Pressefeatures betitelt. Die Blonde bezeichnet ihren Stil als „unbeschreiblichen Mix aus Fashion-Techno, Electro-Pop und Fusion und feministischer Attitüde“ und Noizz und Curated By Girls feiern ihren treibenden Sound und die Aussage hinter den pointierten, deutschen Lyrics.

Ein guter Start für Hannah Valentin, die underground Newcomerin mit lebenslanger Praxis. Während die klassisch ausgebildete Klarinettistin und selbsterlernte Produzentin nun die von der Pandemie eingeleitete Pause nutzt, sich auf die Veröffentlichung neuer Musik vorzubereiten, überbrückt sie heute das Warten mit der Veröffentlichung ihres Musikvideos zur letzten Single „Drogen Nehmen“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von VALENTIN (@valentin.official_) am Jun 15, 2020 um 2:27 PDT

Darin präsentiert „Techno Alien“ Valentin das unverwechselbare Styling von ihren Langzeitkollaboratoren Stinny Stone und Cory Unders. Diese ausgefallene Ästhetik, ihre kristallklare Stimme, peitschende Drums und treibender Beat ergeben das Gesamtkonzept Valentin.

Mit ihrer Musik möchte sie den Weg für kommende KünstlerInnen* ebnen, die genau wie sie Hand in Hand mit der Digitalisierung aufgewachsen sind und alles von der Idee bis zum Endprodukt selbst kreieren.

Mit ersten Erfolgen läutet sie eine neue Ära in der Musikindustrie ein: Einer ihrer ersten Gigs war auf der Fusion und manch einer sagt, sie erinnert an ein weibliches Pendant zu Kraftwerk und 2021 wird sie MIA. auf Deutschlandtour begleiten.