14.06.2020 15:38 Uhr

Vergessene Songperlen (7): The Tubes mit „Don’t Touch Me There“

The Tubes ist eine US-Rockband aus San Francisco. Die wurde durch extravagante Bühnenshows bekannt und feierten ihre größten Erfolge Ende der 1970er Jahre.

The Tubes 1970. Foto: imago images / ZUMA/Keystone

Neues aus unserer Reihe „Vergessene Songperlen“! Ihre weltweit größten Errungenschaft hatten die Tubes 1976 mit der Single „Don’t Touch Me There“ aus dem zweiten Album „Young And Rich“. Musikalischen Pomp dieser Art kannte man eher von den britischen Glamrock-Bands. Der Song, der klingt als hätte ihn David Bowie geschrieben, bildet allerdings die Ausnahme im Tubes-Repertoire.

Opulente Bühnenshows

Die Tubes verbanden in ihrer klassischen Phase in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre Musiktheater, Progressive Rock und New Wave auf einzigartige Weise. Optisch und auch musikalisch zählten die siebenköpfige Band seinerzeit zur Avantgarde der internationalen Musikszene, und abgesehen von ihren opulenten Bühnenshows beeindruckten sie auch auch noch mit zwei Schlagzeugern!

Der Hit „Don’t ouch Me there“ wurde 1984 von der britischen Schauspielerin und Sängerin Dana Gillespie gecovert.

Das könnte Euch auch interessieren