Donnerstag, 21. Juni 2018 08:59 Uhr

VIVA ist nach 25 Jahren am Ende

Viacom verkündete gestern – versteckt in einer Pressemitteilung – das Ende eines Kultkanals. Der Musiksender VIVA ist bald Geschichte.

VIVA ist nach 25 Jahren am Ende

VIVA-Gesicht Klaas Heufer-Umlauf 2007. Foto: WENN

Da heißt es: „Ab dem 1. Januar 2019 erweitert Comedy Central seine Sendezeit auf 24 Stunden am Tag.“ Im Zuge der Erweiterung der Sendezeit von Comedy Central, wolle man sich „zum Jahresende von VIVA als Teil des lokalen Markenportfolios“ trennen. „Zum Abschied wird VIVA die größten Highlights aus 25 Jahren Sendergeschichte aus dem Archiv holen, sowie Playlists der Zuschauer und ausgewählter Gäste zeigen.“ Krawumm! Das war’s.

VIVA hat jede Menge mehr oder weniger große Namen hervorgebracht, darunter Stefan Raab, Heike Makatsch, Oliver Pocher, Klaas Heufer-Umlauf, Matthias Opdenhövel, Mola Adebisi, Aleksandra Bechtel, Nils Bokelberg, Johanna Klum, Sarah Kuttner, Minh-Khai Phan-Thi, Tobias Schlegl, Palina Riojinski, Jessica Schwarz, Janin Reinhardt oder Collien Ulmen-Fernandes.

„Videoverwertungsanstalt“

VIVA, der Titel steht übrigens für „Videoverwertungsanstalt“, ging am 1. Dezember 1993 als zweiter Musiksender Deutschlands in in Köln-Ossendorf auf Sendung. VIVA startete als eine Art Gegenpol zu MTV Europe mit einem deutschsprachigen Programm. 2004 wurde der Sender vom US-amerikanischen Medienkonzern Viacom übernommen, zu dem auch die internationale MTV Group gehört.

Viacom wolle ab 2019 verstärkt auf die Marke MTV setzen, war am Mittwoch bei den Kölner „Screenforce Days“ zu hören.

Mark Specht, General Manager von Viacom International Media Networks GSA, erklärte dazu: „Mit unseren drei Kernmarken sind wir ideal aufgestellt: Comedy Central bietet ein breites Spektrum an Comedy, was auch die Zuschauer mit steigenden Marktanteilen honorieren. MTV ist nach der Rückkehr ins Free-TV bestens positioniert, um den wachsenden Appetit auf Musik und Entertainment zu bedienen. Und Nickelodeon behauptet sich im sehr intensiven Wettbewerb mit starken lokalen Highlights“. (KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren