Top News
Mittwoch, 14. August 2019 22:25 Uhr

Von der ISS nach Ibiza: Das war das erste DJ-Set aus dem All

Foto: BigCityBeats

Intergalaktisch – oder nicht von dieser Welt. Oder wie sonst sollte man dieses bisher noch nie dagewesene Ereignis betiteln, wenn nicht mit diesen Superlativen?

Von der ISS nach Ibiza: Das war das erste DJ-Set aus dem All

Foto: BigCityBeats

Das erste DJ-Set, live (!) aus dem Weltall – diese Vision von BigCityBeats-Gründer und Visionär Bernd Breiter wurde in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation am gestrigen 13. August 2019 tatsächlich Realität.

Pure Gänsehautmomente, als ESA-Astronaut und zukünftiger Kommandant Luca Parmitano die ersten Beats aus 400 Kilometern Höhe spielte: Von der Internationalen Weltraumstation zur BigCityBeats World Club Dome Cruise Edition.

2.500 Passagiere waren dabei

Rund 2.500 Passagiere, 100 VIPs wie Giulia Siegel, Maren Gilzer (Glücksrad), der ehemalige Borussia Dortmund-Torwart Roman Weidenfäller, Schwimm-Olympiasieger Michael Groß, das schwedische Superstar-Model Marcus Schenkenberg oder Jasmin Wagner sowie Weltstar-DJs wie Robin Schulz, Don Diablo, Felix Kröcher, Dr. Motte und Le Shuuk waren Zeitzeugen dieses Events.

Es war nicht nur eine Welt-Premiere – es war eine Space-Premiere, die man um 23:00 Uhr feierte, als tatsächlich die ersten DJ Vibes aus dem All auf den Screens erschienen. Der Italiener Luca Parmitano lieferte ein absolut souveränes und 12-minütiges DJ-Set ab und stellte so seine DJ-Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis.

Im Hintergrund des „Space-DJs” zu sehen: die gehisste Flagge des BigCityBeats World Club Dome. Parmitano spielte auf einem iPad und digitalem Mischpult. Ein komplettes DJ-Equipment (bestehend aus CD-Spielern, Mixer, Plattenspieler) konnte aus logistischen und Platzgründen natürlich nicht zur ISS gebracht werden.

Von der ISS nach Ibiza: Das war das erste DJ-Set aus dem All

Foto: BigCityBeats

Auch in Ibiza-Stadt wurde gefeiert

Zum großen Showdown schickte Parmitano sogar noch eine Grußbotschaft aus dem All an Bernd Breiter und die Partycrowd aus dem Kolumbus-Modul der Internationalen Weltraumstation: „Es war eine unglaubliche Möglichkeit für alle von uns, einen Traum wahr werden zu lassen. Diese Möglichkeit, Wissenschaft und Musik zu vereinen, war eine großartige Erfahrung. Ich hoffe, dass nun jeder die Welt ein kleines bisschen mit anderen Augen sieht und das Leben genießt – auf genau diesem Weg wie wir das hier oben auf der ISS machen.”

Die Musik aus dem All vom DJ aus dem All kam nicht nur bei den Passagieren sensationell an. Auch viele „Insulaner” und Touristen ließen sich das bahnbrechende Medienereignis nicht entgehen und versammelten sich vor der berühmten Burg von Ibiza-Stadt, um den Klängen „out of Space” zu lauschen.

Von der ISS nach Ibiza: Das war das erste DJ-Set aus dem All

Foto: BigCityBeats

Das 12-minütige DJ-Set von Luca Parmitano aus dem All beinhaltete folgende Titel:

01 – Sunbeam „Outside World”
02 – Robin Schulz „All This Love”
03 – Vize feat. Lania „Stars”

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren